Biblis B darf wieder hochgefahren werden

BiblisSeit mehr als einem Jahr steht das Atomkraftwerk Biblis wegen falsch montierter DĂŒbel still (bcm-news berichtete).

Der Reaktorblock B darf jetzt wieder angefahren werden. Eine entsprechende Genehmigung ist am Freitag erteilt worden. Es wurden rund 7.500 DĂŒbel saniert.

Eine Wiederanfahrgenehmigung fĂŒr den Ă€lteren Block A ist noch nicht in Sicht. Block A ist der Ă€lteste noch laufende Atommeiler Deutschlands und sollte nach dem Atomausstiegsgesetz ursprĂŒnglich 2008 stillgelegt werden.

Quelle: FAZ

Update:

In den ersten neun Monaten hatte der Konzern durch den Ausfall Einbußen in Höhe von 600 Millionen Euro.

Quelle: ftd

Großbritannien warnt vor Terrorangriffen mit “schmutzigen Bomben”

Flagge_GBNach Angaben von Innenministerin Jacqui Smith drohen Großbritannien Terrorangriffe mit schmutzigen Bomben, d.h. mit Nuklearmaterial gefĂŒllte herkömmliche SprengsĂ€tze.

Die Ministerin rechnet mit AnschlÀgen an dicht bevölkerten Orten und der Zunahme der Zahl an terroristischen Verschwörungen in den nÀchsten Monaten.

Quelle: Handelsblatt am Abend

Hack von Aschaffenburg.de lief ĂŒber Oracle Server

ComputerkriminalitaetDer Hack der Homepage von Aschaffenburg.de vor drei Wochen (bcm-news berichtete) lief ĂŒber einen Server des Software Herstellers Oracle in Teheran. Dies ergaben die ersten Ermittlungen. Der Hacker hatte die Startseite der Homepage ausgetauscht und den Namen “ahmadbady” hinterlassen. Die Stadtverwaltung arbeitet mit dem “Computer Emergency Response Teams” des Landesamtes fĂŒr Statistik und Datenverarbeitung an der AufklĂ€rung des Hacks. Mittlerweile sind Teile des Online Auftritts wieder am Netz.

Quelle: FAZ

Neuer Termin fĂŒr Notfallmanagement Standard BSI 100-4

RechtDer neue Notfallmanagement-Standard BSI 100-4 des Bundesamtes fĂŒr Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) wird voraussichtlich im Januar 2007 in einer Entwurfsfassung veröffentlicht. DarĂŒber informierte heute das BSI in der Veranstaltung “Forum Notfallmanagement”.

Hier können Sich sich online in einen Verteiler des BSI eintragen, um ĂŒber das Erscheinen informiert zu werden.

EZB fordert besseres Risikomanagement von den Banken

freeclimberVor dem Hintergrund der weiter schwelenden Finanzmarktkrise hat der PrÀsident der EuropÀischen Zentralbank, Jean Claude Trichet, die Banken zu einem besseren Risikomanagement aufgefordert.

“Wir mĂŒssen das Risikomanagement auf allen Ebenen verbessern” so der EZB-PrĂ€sident auf dem European Banking Congress in Frankfurt.

Dazu sei eine Selbstverpflichtung der Branche ratsam. Sollte dies ungenĂŒgend sein, mĂŒsse ĂŒber eine schĂ€rfere Regulierung nachgedacht werden.

Eine Warnung schickte Trichet auch an die in der Kritik stehenden Ratingagenturen und forderte sie auf, den Informationsgehalt ihrer Bewertungen zu verbessern.

Quelle: FAZ

Massive Bedrohung der deutschen Wirtschaft durch Industriespionage

Computerkriminalitaetzu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Sicherheitsdienstleistungsunternehmens Corporate Trust in Zusammenarbeit mit dem BĂŒro fĂŒr angewandt Kriminologie in Hamburg und dem Handelsblatt. An der Befragung nahmen 741 deutsche Unternehmen teil, vorwiegend aus der Industrie. Banken, Finanzdienstleister und Versicherungen waren mit 1,4 % der Teilnehmer deutlich unterreprĂ€sentiert.

Weiterlesen…

Bei Vattenfall bleibts turbulent

Die beiden abgeschalteten Atomkraftwerke BrunsbĂŒttel und KrĂŒmmel gehen frĂŒhestens im Februar nĂ€chsten Jahres wieder ans Netz.

Der Termin fĂŒr die Wiederinbetriebnahme ist damit erneut verschoben worden.

WĂ€hrenddessen  verdichten sich die GerĂŒchte, dass der erst seit vier Monaten im Amt befindliche Deutschland-Chef Hans-JĂŒrgen Cramer abgelöst wird.

Nach den Kommunikationspannen um die StörfĂ€lle in den beiden Atomkraftwerken bleibt der  drittgrĂ¶ĂŸte deutsche Energieversorger damit weiter in den Negativ-Schlagzeilen.

Notfall- und Krisenmanagement auf hoher See

MV Explorer_2Heute Nacht hat das Kreuzfahrtschiff “MV Explorer” vor der Antarktis einen Eisberg gerammt und treibt nun mit 30 Grad Schlagseite im kalten Wasser vor der Antarktis.

In KĂŒrze wird das Schiff sinken. An Bord waren 100 Passagiere und 45 Besatzungsmitglieder. Alle Passagier und Besatzungsmitglieder wurden gerettet.

Weiterlesen…

Risikomanagement in Versicherungen: VAG Novelle verabschiedet

RechtDer deutsche Bundestag hat am 15. November 2007 die 9. Novelle des Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) verabschiedet.

Die 9. VAG Novelle definiert explizit die Anforderungen an das Risikomanagement der Versicherungen. Dies wird flankiert durch den jĂŒngsten Entwurf der “Mindestanforderungen an das Risikomanagement von Versicherungen” MaRisk fĂŒr die Versicherungen. Die MaRisk werden in ihrer endgĂŒltigen Version Ende 2008 durch Rundschreiben des BaFin veröffentlicht.

Weiterlesen…