CERT Resilience Management Model

Herausgeber:

Software Engineering Institute – Carnegie Mellon

Beschreibung:

The CERT Resilience Management Model is a capability model for operational resilience management. It has two primary objectives:

  • Establish the convergence of operational risk and resilience management activities such as security, business continuity, and aspects of IT operations management into a single model.
  • Apply a process improvement approach to operational resilience management through the definition and application of a capability level scale that expresses increasing levels of process improvement.

Process areas of the CERT Resilience Management Model are being published as they are completed and are available for download.

Verweise:

CERT Resilience Management Model

 

Coronavirus

Das “neue Coronavirus” (hCoV-EMC) ist mit dem SARS-Virus (SARS: Schweres Akutes Atemwegssyndrom) verwandt, das in der SARS-Pandemie 2002/2003 knapp 1.000 Menschenleben vor allem in Asien forderte.

Seit April 2012 kommt es zu Infektionen mit dem Coronavirus, die hÀufig tödlich verlaufen. Schwerpunkt ist der arabische Raum.

Informationen des RKI zu Coronavirus-Infektionen

Cyber-Attacke

Neben den klassischen BCM-Szenarien (Ausfall von Personal, IT, GebĂ€ude/ArbeitsplĂ€tze, Dienstleister) sind Cyber-Attacken aktuelle GefĂ€hrdungen fĂŒr die IntegritĂ€t und Vertraulichkeit der Unternehmens-Daten. Cyber-Attacken können aber auch zu Unterbrechungen von GeschĂ€ftsprozessen fĂŒhren (Bsp. DDoS-Attacken) und bedĂŒrfen des Krisenmanagements zur BewĂ€ltigung. Das IT-Sicherheitsgesetz regelt die Vorsorgemaßnahmen sowie die Meldepflicht bei Cyber-Attacken fĂŒr Kritische Infrastrukturen in Deutschland.