Gewitter: drei Tote, Produktionsstopp bei Porsche und Flughafenausfall in Düsseldorf

Die schweren Unwetter am gestrigen Freitag haben massive Schäden angerichtet. Zwei Menschen kamen in der Nähe von Ludwigsburg in Baden Württemberg ums Leben, in Brandenburg wurde ein Mann vom Blitz erschlagen.

Am verkehrsreichsten Tag des Jahres, dem ersten Ferienwochenende, musste der Flughafen Düsseldorf wegen der Unwetter für eineinhalb Stunden geschlossen werden. Aufgrund einer Sondergenehmigung durften die Maschinen nach der Öffnung des Flughafens bis spät in die Nacht starten und Landen.

Im Porsche-Werk Stuttgart Zuffenhausen musste die Produktion wegen Überflutungen und Stromausfall gestoppt werden. Über das Wochenende soll die Produktion bis Montag wieder ans Laufen gebracht werden.

Schwerpunkte des Unwetters waren Rheinland Pfalz, Nordrhein Westfalen, Baden Württemberg, Saarland und Bayern. Das Unwetter brachte heftige Gewitter, Hagel und Wassermassen mit sich. Teilweise fielen 100 Liter Wasser je Quadratmeter.

Ausführlicher Bericht in der Welt online.

One Response

  1. Stephan

    Von diesem heftigen Unwetter war ich ebenfalls betroffen. Bisher wusste ich allerdings nicht, dass 3 Menschen dabei ums Leben gekommen sind. So etwas ist immer unheimlich traurig und erschreckend zugleich. In solchen Situationen läuft es einem ganz kalt den Rücken runter, da man merkt, dass man gegen die Natur und ihre immensen Kräfte einfach nichts unternehmen kann…

Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen