Eisregen legt Flughafen Frankfurt komplett lahm – Flugausfälle auch am Montag

Das Wetter hat am späten Nachmittag die Oberhand gewonnen am Frankfurter Flughafen. Seit 16:20 Sonntag nachmittag geht keine Maschine mehr raus und kann keine Maschine mehr landen. Eisregen überfordert die Enteisungskapazitäten des Flughafens. Bereits zuvor waren mehr als 200 Flüge wegen des Winterwetters ausgefallen. Vielen Passagieren kann dies jedoch egal sein, denn sie kommen wegen vereister und geschlossener Autobahnen gar nicht bis zum Flughafen.

Auch am Montag setzen sich die Flugausfälle am Flughafen Frankfurt durch Schnee und Eis fort. Am Montag morgen sind laut Angaben der Fraport bereits mehr als 200 Flüge gestrichen worden.

Am Sonntag hatte das Winterwetter auch zu vielen Störungen im ÖPNV der Rhein-Main-Region geführt. Vor allem die oberirdischen Streckenabschnitte waren beeinträchtigt.

Probebetrieb und Notfalltests des neuen Flughafens Berlin Brandenburg

Am 3. Juni 2012 wird nach sechsjähriger Bauzeit der neue Flughafen Berlin Brandenburg in Betrieb genommen. Zuvor gilt es jedoch den Normalbetrieb und Notfallsituationen zu simulieren. Der Probebetrieb startet im November 2011. Alle normalen Abläufe wie Check-In, Gepäckabfertigung und die Sicherheitsprozesse werden mit Komparsen getestet. Auch Notfallsituationen werden simuliert. Wenn Sie als Komparse am Probebetrieb teilnehmen wollen und den neuen Flughafen vor der Inbetriebnahme hautnah erleben wollen, können Sie sich hier melden.

Zusammenstoss eines Tankfahrzeugs mit einem Flugzeug auf dem LaGuardia Airport

Auf dem LaGuardia Airport in New York ist am Sonntag nachmittag ein Unfallszenario Realität geworden, das ein Standard-Übungsszenario bei den vorgeschriebenen ICAO-Übungen der Flughäfen darstellt: der Zusammenstoss eines Tankfahrzeugs mit einem Flugzeug. Das Tankfahrzeug kollidierte mit einer MD-88 der Delta Airlines. Keiner der 106 Passagiere und fünf Crewmitglieder an Bord wurde verletzt. Der Fahrer des Tankfahrzeugs wurde mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Das Flugzeug wurde am Flügel beschädigt und der Flug abgebrochen.

Quelle: CNN

Stromausfall legt New Yorker Flughafen Newark lahm

Ein Stromausfall hat am Montag zeitweise den zweitgrößten New Yorker Flughafen Newark lahmgelegt. Durch einen technischen Fehler beim Versorger fielen auf dem Flughafen und bei 20.000 Anwohnern der Strom aus.
Während die Flugzeuge weiter landen konnten, kam es bei der Bodenabfertigung zum Beispiel durch den fehlenden Strom für Durchleuchtungsgeräte und die Anzeigetafeln zu einem Totalausfall. Der Stromausfall dauerte eineinhalb Stunden.
Quelle: n24

Demonstranten blockieren Flughafen von Marseille

Erneut haben die Demonstranten in Marseille gezielt kritische Punkte der Infrastruktur angegriffen. Nach der Blockade der Raffinerien und Benzindepots ist der Flughafen von Marseille zum Zielobjekt der Protestierenden geworden. Durch die Blockade von Zufahrtswegen, wie einem Kreisverkehr, wurde die Zufahrt zum Flughafen verhindert. Reisende ließen ihre Autos am Straßenrand stehen und versuchten zu Fuß zum Flughafen zu kommen. Der Flugbetrieb selbst in zunächst nicht betroffen. Zahlreiche Benzindepots sind weiterhin blockiert und es kommt zu Engpässen in der Versorgung. Auch der Zugverkehr in Frankreich ist durch die Blockademaßnahmen beeinträchtigt.

Gewitter: drei Tote, Produktionsstopp bei Porsche und Flughafenausfall in DĂźsseldorf

Die schweren Unwetter am gestrigen Freitag haben massive Schäden angerichtet. Zwei Menschen kamen in der Nähe von Ludwigsburg in Baden Württemberg ums Leben, in Brandenburg wurde ein Mann vom Blitz erschlagen.

Am verkehrsreichsten Tag des Jahres, dem ersten Ferienwochenende, musste der Flughafen Düsseldorf wegen der Unwetter für eineinhalb Stunden geschlossen werden. Aufgrund einer Sondergenehmigung durften die Maschinen nach der Öffnung des Flughafens bis spät in die Nacht starten und Landen.

Im Porsche-Werk Stuttgart Zuffenhausen musste die Produktion wegen Überflutungen und Stromausfall gestoppt werden. Über das Wochenende soll die Produktion bis Montag wieder ans Laufen gebracht werden.

Schwerpunkte des Unwetters waren Rheinland Pfalz, Nordrhein Westfalen, Baden Württemberg, Saarland und Bayern. Das Unwetter brachte heftige Gewitter, Hagel und Wassermassen mit sich. Teilweise fielen 100 Liter Wasser je Quadratmeter.

Ausführlicher Bericht in der Welt online.

Warnstreik legt in Berlin beide Flugplätze lahm

Ein Warnstreik der Gewerkschaft Verdi hat am Morgen die beiden Berliner Flughäfen Schönefeld und Tegel vorübergehend lahmgelegt.
Nach Angaben des Flughafenbetreibers fielen 56 Flüge aus. Da sich die Feuerwehr an dem Ausstand beteiligte, musste der Flugbetrieb aus Sicherheitsgründen über drei Stunden lang komplett eingestellt werden.
(Quelle: Handelsblatt News am Abend)

Stromausfall am Frankfurter Flughafen fßhrt zu Flugausfällen und Verspätungen

FlughafenEin Stromausfall und ein Versagen der Notstromversorgung hat gestern morgen zu einem zeitweiligen Ausfall der Computersystem für die Passagier- und Gepäckabwicklung geführt. In der Folge dieses Totalausfalls reduzierte die Deutsche Flugsicherung aus Sicherheitsgründen die Anzahl der stündlichen Starts und Landungen. Rund ein Dutzend Flüge fielen aus, zahlreiche Flüge hatten Verspätung.

Durch den Stromausfall fielen auch die elektronischen Anzeigetafeln aus, so dass alle Passagiere durch Mitarbeiter über ihr Abfluggate informiert werden mussten.

Die Ursachen für den Totalausfall sind noch nicht gefunden.

Quelle: Rhein-Main Zeitung