Totalausfall beim ZDF

Das Zweite Deutsche Fernsehen ZDF blieb heute für 40 Minuten von 17:06 bis 17:46 dunkel. Auch die Partnerkanäle 3Sat und Kinderkanal sowie der Internetauftritt waren von dem Totalausfall betroffen. Die Ursache soll ein Stromausfall gewesen sein. Die Sendeanstalten sind gewöhnlich jedoch gut gegen Stromausfälle abgesichert, wie auch in der Analyse eines großflächigen Stromausfalls des Büros für Technologieabschätzung des Deutschen Bundestages TAB vor Kurzem festgestellt wurde. Es handelt sich daher vermutlich um eine Verkettung mehrerer Fehler.

Nasa warnt vor möglichen Störungen des GPS und elektronischer Geräte durch Sonnensturm

Ein ungewöhnlich heftiger Sonnensturm könnte in den nächsten Tagen zu Störungen beim GPS-System und bei elektronischen Geräten führen. Im schlimmsten Fall könnte sogar das Stromnetz durch den magnetischen Sturm betroffen sein. 1989 führte ein heftiger Sonnensturm zu einem 9-stündigen Stromausfall in der Region Montreal. Die Satelliten für das GPS-System sind durch die magnetischen Stürme besonders gefährdet. Nicht nur Navigationssysteme wären durch Störungen des GPS-S betroffen, auch große Teile der Logistik wie zum Beispiel die Steuerung des Containertransports und von LKW-Flotten erfolgt GPS-gestützt. Durch die magnetischen Stürme können auch Überlandleitungen und Pipelines gestört werden. Stromausfälle können die Folge sein. Die katastrophalen Auswirkungen eines großflächigen und länger andauernden Stromausfalls wurden erst kürzlich durch das Büro für Technologie-Folgenabschätzung beim Deutschen Bundestag TAB berichtet.

[welt.de]

Kabelbrand führt zu Ausfall des Bahnverkehrs im Osten Berlins

Aufgrund eines Kabelbrands im Verkehrsknotenpunkt Ostkreuz kam es zu einem Stromausfall bei der Bahn im Osten Berlins.  Im Regional- und Fernverkehr kommt es daher seit Montag früh zu massiven Ausfällen. Ein Ersatzverkehr mit Bussen kann wegen des Umfangs der Ausfälle durch die Bahn nicht geleistet werden.

Die Berliner S-Bahn meldet hierzu:

“infolge eines Brandes ist im östlichen Stadtgebiet/Umland die Versorgung mit Fahrstrom gestört und deshalb der Zugverkehr stark beeinträchtigt. Auch der Fern- und Regionalverkehr sind betroffen. Auf den Bahnhöfen sind Beschallung und Anzeigen ausgefallen. Bitte benutzen Sie die Verkehrsmittel der BVG .Wir bitten um Entschuldigung”

Folgeabschätzung eines großflächigen und langandauernden Stromausfalls

Bereits ein kurzer und räumlich begrenzter Stromausfall kann zu gravierenden Störungen und Betriebsunterbrechungen führen. Doch wie sieht die Lage bei einem großflächigen Stromausfall über einen längeren Zeitraum aus. Dieses Szenario hat das Büro für Technologiefolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) untersucht.

Die Ergebnisse der Untersuchungen des TAB werden in einem gemeinsamen öffentlichen Fachgesprächs des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung und des Innenausschusses präsentiert, mit Sachverständigen und der interessierten Öffentlichkeit diskutiert.

Das öffentliche Fachgespräch findet am 25. Mai 2011 von 15.00 bis 17.30 Uhr im Sitzungssaal E 300 des Paul-Löbe-Hauses, Platz der Republik, statt.

Eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse der Analyse:

Während der Luftverkehr und die Finanzdienstleistungsbranche als relativ robust bei diesem Szenario angesehen werden, sieht es für die anderen Branchen der Kritischen Infrastrukturen sehr negativ aus. Die Folgen für die Informations- und Telekommunikationstechnik werden als dramatisch bezeichnet. Bei der Wasserversorgung und beim Abwasser muß mit massiven Problemen gerechnet werden. Der Verkehr dürfte sehr schnell zum Erliegen kommen. Die Lebensmittelversorgung ist auf einen Stromausfall nicht vorbereitet. Die öffentliche Ordnung ist durch die nicht kalkulierbare Reaktion der Bevölkerung gefährdet. Zudem kann es zu Problemen bei den Justizvollzugsanstalten kommen. Ein derartiges Szenario kommt einer nationalen Katastrophe gleich, so der Bericht.

Hier vorab einige Auszüge mit Aussagen zu den Kritischen Infrastrukturen. Der Gesamtbericht kann beim TAB bezogen werden. Weiterlesen…

MSC Opera nach Stromausfall in Seenot

Das Kreuzfahrtschiff MSC Opera treibt nach einem Stromausfall manövrierunfähig auf der Ostsee. Das Schiff hat 1.800 Passagiere und 200 Besatzungsmitglieder an Bord. Für die Menschen an Bord besteht keine akute Gefahr.

Wie man sieht kann auch auf einem Schiff der Strom ausfallen. Es ist hier wohl nicht der berüchtigte Baggerbiß, sondern ein Ausfall der Stromgeneratoren oder Schiffsdiesel.

[focus]

EnBW-Chef erwartet Stromausfälle im Sommer

Gegenüber der Wirtschaftswoche äusserte EnBW-Chef Hans-Peter Villis die Befürchtung, dass es im Sommer “in Ausnahmesituationen” zu Stromengpässen kommen kann und die Wahrscheinlichkeit von Stromausfällen steigt. Inwieweit diese Gefahr real ist, zumal auch von den europäischen Nachbarländern Strom bezogen werden kann, oder lediglich eine Drohkulisse angesichts der Abschaltung drei der vier Reaktoren von EnBW im Rahmen des Moratoriums , darüber dürften sich selbst Experten streiten.

Baggerbiss führt zu Stromausfall in Flensburg und Günzburg

Der berüchtigte Baggerbiss hat wieder zugeschlagen. Bei Bauarbeiten vor der Bundeswehrschule in Flensburg-Mürwik wurde ein Kabel beschädigt. In Teilen der Stadt Flensburg und umliegenden Gemeinden fielen daraufhin um 14:00 Uhr Strom und Kabelfernsehen aus. Der Kabelschaden hatte zu mehreren Erdschlüssen in weiteren Kabeln geführt. Um 16:00 Uhr waren die Schäden behoben.

Gerüchte, dass der Stromausfall zu Punkteverlusten im Verkehrszentralregister geführt hat, konnten leider bislang nicht bestätigt werden.

Explosionsgefahr in BP-Raffinerie in den USA nach Stromausfall

Nach einem kompletten Stromausfall in der größten ÖL- Raffinerie von BP in Texas City am Montag Abend herrscht akute Explosionsgefahr in der Anlage. Die Anwohner wurden aufgefordert die Häuser nicht zu verlassen und die Klimaanlagen auszuschalten. Ein angrenzendes Chemiewerk von Dow Chemical wurde vorsorglich geschlossen. Auch in diesem Werk soll der Strom ausgefallen sein. Das Öl in der Anlage wird abgefackelt, brennbare Kohlenwasserstoffgemische in die Luft abgelassen. In der Anlage hatte sich bereits 2005 eine Explosion ereignet, bei der 15 Arbeiter getötet und 170 weitere verletzt wurden. Die Anordnung, die angrenzenden Häuser nicht zu verlassen wurde mittlerweile aufgehoben. Es wurde niemand verletzt.

Status und Updates von RSOE

Bundestag nach mehr als elf Stunden wieder “unter Strom”

Vattenfall konnte mittlerweile die durch Bauarbeiten verursachte  Stromunterbrechung reparieren, die den Bundestag und das Bundeskanzleramt mehr als elf Stunden vom normalen Stromnetz getrennt hatte. Im Gegensatz zum Bundeskanzleramt, das mit einer umfangreichen Notstromversorgung ausgestattet ist, war der Bundestag bis auf eine Notversorgung stromlos. Nachdem die Computer ausgefallen waren und die Toiletten nicht mehr genutzt werden durften, haben viele Abgeordnete und Angestellte vorgezogenen Feierabend.

“Aber wir haben doch Notstrom …?!”

Für viele Abgeordnete in Berlin hat der heutige Tag einige unangenehme Überraschungen gebracht. Der vielzitierte gemeine “Baggerbiß” hat den Bundestag über viele Stunden stromlos gemacht. Manchen Abgeordneten ist erst jetzt bewusst geworden, dass der Bundestag nicht über eine umfängliche Notstromversorgung verfügt – im Gegensatz zum Bundeskanzleramt – und das selbst die Toiletten ohne Strom nicht funktionieren.

Dieses Aha-Erlebnis der Abgeordneten droht auch vielen Vorständen, Geschäftsführern und Mitarbeitern in Unternehmen und Organisationen bei einem Stromausfall. Denn ein Diesel im Keller oder auf dem Dach bedeutet nicht gleichermassen Strom für alle Verbraucher bei Ausfall des Netzes. Oftmals werden durch die Netzersatzanlage nur die zwingend notwendigen Verbraucher mit Strom bedient. Hierzu gehören dann die Notbeleuchtung, die Sprinkleranlage, Aufzüge und elektrische Türen. Strom und Licht  für die Arbeitsplätze oder gar für alle Arbeitsplätze gehört oftmals nicht zum Standard, da hierzu wesentlich leistungsfähigere Anlagen und eine entsprechende Verkabelung notwendig ist. Auch farbige Steckdosen vermitteln manchmal nur den Anschein einer Sonderfunktion. Durch zahlreiche Umzüge und Umbauten ist oftmals nur die Farbe übrig geblieben, nicht aber die ursprüngliche Sonderfunktion der Dose. Ist dies noch der Fall, konterkariert dann der angeschlossene “lebensnotwendige” Kaffevollautomat die gut gemeinte Notversorgung.

Stromausfall im Bundestag legt Abgeordnete lahm [Update]

[Update]

Auslöser des Stromausfalls ist eine Baufirma, die bei Erdarbeiten gegen 9 Uhr drei Stromkabel in Berlin-Mitte beschädigt hat (der berüchtigte “Baggerbiß”). Die Zehn-Kilovolt-Kabel in drei Meter Tiefe dienen der Stromversorgung des Bundestages und des Bundeskanzleramtes. Das Kanzleramt ist von dem Stromausfall nicht betroffen, denn es verfügt, anders als der Bundestag, über eine Netzersatzanlage / Notstromversorgung.

Die Polizei hat die Mitarbeiter im Bundestag aufgefordert, die Benutzung der Toiletten zu unterlassen, denn auch diese hängen an stromversorgten Pumpanlagen.

Bis zum Nachmittag will der Versorger Vattenfall die Stromversorgung wiederhergestellt haben.

[Ende Update]

Die Arbeit des Bundestages ist durch einen weiträumigen Stromausfall lahmgelegt worden. Betroffen sind nach Angaben einer Sprecherin der Reichstag sowie alle Verwaltungsgebäude des Parlaments im Berliner Regierungsviertel.

Quelle: n-tv