Zwei ISO-Standards fĂŒr das Business Continuity Management in neuer Version erschienen

Das für Resilence und BCM verantwortliche Technical Committee ISO/TC 292 Security and resilience hat zum Jahresende zwei Business Continuity Standards im Rahmen des regulären Aktualisierungsprozesses aktualisiert.

Der ISO-Standard ISO/TS 22317 – “Guidelines for business impact analysis” beschreibt die Vorgehensweise zur Durchführung einer Business Impact Analyse. Die Version 2021 ersetzt die ältere Version von 2015 und bringt die folgenden Änderungen (englischer Originaltext des Standards) mit sich:

  • the document has been updated to align with ISO 22301:2019;
  • the document structure has been updated to improve the description of the business impact analysis (BIA) process;
  • more focus has been placed on the BIA process and less on the business continuity programme;
  • BIA and the BIA process have been clearly differentiated;
  • BIA process roles have been consolidated to BIA leader and activity owners;
  • the section “Initial BIA considerations” has been removed and the guidance redistributed;
  • the section “Strategy selection” has been removed as it is part of ISO/TS 22331;
  • the annex on terminology has been removed;
  • the annex on BIA information collection methods has been enhanced;
  • a new annex with examples for performing a BIA has been included.

Der Standard beschreibt einen stringenten Prozess für die Durchführung von Business Impact Analysen. Im Annex sind Beispiele für Fragen zur Impact- und Ressourcenanalyse in der BIA aufgeführt. Eine Zertifizierung nach diesem Standard ist nicht möglich.

Beim zweiten aktualisierten Standard handelt es sich um den ISO/TS 22318 – “Guidelines for supply chain continuity management” ebenfalls aus dem Jahr 2015.

Die Änderungen in der aktualisierten Fassung sind (englischer Originaltext des Standards):

  • the document has been updated to reflect changes made to ISO 22301:2019;
  • the upstream and downstream relationships within the supply chain have been clarified;
  • the title has been updated;
  • “key points” have been deleted as their concepts are included in the clauses;
  • new diagrams have been inserted;
  • annexes have been inserted.

Der ISO-Standard beschreibt eine Vorgehensweise zur Analyse von Lieferketten, Strategien für das SSCM sowie das Management von Supply Chain-Unterbrechungen. Eine Zertifizierung nach diesem Standard ist nicht möglich.

Beide ISO-Standards sind bei der ISO selbst und über den Beuth-Verlag käuflich zu erwerben.

ISO-Standards fĂŒr Business Continuity Management frei erhĂ€ltlich

Als Reaktion auf die Coronavirus-Pandemie hat die ISO zahlreiche ISO-Standards vorübergehend zum kostenfreien Download verfügbar gemacht.

Hierzu zählen auch die BCM-Standards ISO 22301:2019, ISO 22395:2018, ISO 22320:2018, ISO 22316:2017 sowie der Risikomanagement-Standard ISO 31000:2018.

Wer diese Standards noch nicht lizenziert hat, für den ist dies eine gute Gelegenheit viel Geld zu sparen.

Die ISO-Standards sind auf der COVID-19-Seite der ISO zum Download verfügbar.

Business Continuity Management: Standards, Normen und Good Practices

Entwicklung der BCM-Standards – ein Blick zurück und nach vorne

Business Continuity Management (BCM) hat sich als relativ junge Disziplin mittlerweile fest etabliert. Ein Zeichen hierfür ist die nationale und internationale Standardisierung der BCM-Disziplin mittels Normen, Standards und Good Practices.

Werfen Sie einen Blick zurück und nach vorne auf die Entwicklung der BCM-Standards in meinem aktuellen Beitrag auf der Plattform 3GRC.

BCM-Standards: Alles neu in 2019

Der deutsche BCM-Standard BSI 100-4 Notfallmanagement Version 1.0 stammt aus dem Jahre 2008 und hat mittlerweile 10 Jahre “auf dem Buckel”. Für die junge und noch in der Entwicklungsphase befindliche Disziplin ist dies eine halbe Ewigkeit. Es hat in diesen zehn Jahren im BCM eine dynamische Weiterentwicklung der Anforderungen, Methoden und Verfahren sowie Schnittstellen zu anderen Disziplinen gegeben. Themen wie zum Beispiel Outsourcing, weltweite Lieferketten, Cyber-Attacken und Resilience haben eine ganz neue Bedeutung erlangt. In 2019 wird es daher nach den Plänen des BSI eine Modernisierung des BSI 100-4 geben. Im Dezember 2018 führt das BSI erste Workshops mit BCM-Experten und -Anwendern durch, um Ideen und Vorschläge für die Weiterentwicklung zu sammeln.

ISO-Standards werden regelmäßig alle fünf Jahre einer Revision unterzogen. Die beiden ISO-Standards für BCM, ISO 22301:2012 und ISO 22313:2012, haben diesen Überarbeitungstermin mittlerweile auch schon erreicht. Das Technical Committee 292 (TC292), das für die BCM- und Resilience-Standards zuständig ist, hat sich in der Working Group 2 an die Arbeit gemacht die beiden BCM-Standards zu überholen.

Für die BCM-Welt wird 2019 daher ein spannendes Jahr mit hoffentlich stark verbesserten und an die aktuellen Erfordernissen angepassten BCM-Standards.

Die ISO veröffentlicht jährlich die Statistik über die internationalen Zertifizierungen nach ISO-Zertifizierungsstandards. Interessant bei den Zahlen zu den Zertifizierungen nach ISO 22301:2012 ist der sehr starke Anteil der asiatischen Staaten, und hier vor allem Indien, mit über 50 Prozent der ausgestellten ISO-Zertifikate. Für Deutschland werden gerade einmal 37 Zertifizierungen nach IO 22301:2012 ausgewiesen. Zwei Zertifikate mehr als im Vorjahr. Demgegenüber gibt es in Großbritannien bereits 700 zertifizierte Unternehmen.

6. BCM Summit

Das Event der BCM Academy – fĂŒr Alumnis aber selbstverstĂ€ndlich auch fĂŒr andere Fachinteressierte (Nicht-Alumnis).
 
Das Event wird 2 Tage lang dauern und es warten Workshops, VortrÀge, Netzwerken und fachliche Aktionen auf Sie. Das ist unser Programm:
 
 
Alle Informationen zum Event sowie den gesamten Programm-Flyer zum Download finden Sie auf unserer Webseite: https://www.bcmacademy.de/de/bcm-summit
 
 

BCM Summit

Das Event der BCM Academy – fĂŒr Alumnis aber selbstverstĂ€ndlich auch fĂŒr andere Fachinteressierte (Nicht-Alumnis).
 
Das Event wird 2 Tage lang dauern und es warten Workshops, VortrÀge, Netzwerken und fachliche Aktionen auf Sie.
 
Informationen zum Event finden Sie auf unserer Webseite: https://www.bcmacademy.de/de/bcm-summit

BCM Summit

Das Event der BCM Academy – fĂŒr Alumnis aber selbstverstĂ€ndlich auch fĂŒr andere Fachinteressierte (Nicht-Alumnis).
 
Das Event wird 2 Tage lang dauern und es warten Workshops, VortrÀge, Netzwerken und fachliche Aktionen auf Sie.
 
Unser Programm:
 
Donnerstag, 26. September 2019
  • Blackout – Droht ein gesellschaftlicher Kollaps?
    Herbert Saurugg, Experte fĂŒr die Vorbereitung auf den Ausfall lebenswichtiger Infrastrukturen
  • Sicherheit durch Resilienz – Die Rolle der Human Factors
    Prof. Dr. Katrin Fischer, Fachhochschule Nordwestschweiz & Hochschule fĂŒr angewandte Psychologie
  • Auswirkungen eines Blackouts und AbschĂ€tzen der Folgen auf das eigene Unternehmen
    Sven Kasulke, Stadt NeumĂŒnster
  • Interaktive KrisenstabsĂŒbung: Krisen einfach und effizient managen
    Matthias Helfricht, F24 AG
  • Neue Gefahren durch den “Killer-Keim” – Ausbruchsmanagement im Krankenhaus
    Dr. med. Lutz Blase, StÀdtisches Klinikum Dresden
  • IT-Notfallplanung fĂŒr Cloud-Computing – die Wolken erden
    Uwe Bargstedt, Techniker Krankenkasse & Thomas Heincke, Controllit AG
Freitag, 27. September 2019
 
  • Cybercrime
    Henry Georges, LKA 543, Polizei Hamburg – FA Cybercrime
  • Weiterentwicklung des BSI-Standards 200-4
    CĂ€cilia Jung & Daniel Gilles, BSI (Bundesamt fĂŒr Sicherheit in der Informationstechnik)
  • Warum gerade ich? Fehlervermeidung in der Praxis
    Klaus Talleur & Bert Poeten – GfS, Gesellschaft fĂŒr Simulatorschulung mbH
  • Notfalldokumente kurz und bĂŒndig – ein Baukastensystem
    Antje JĂŒrgens, Deutsche Bahn – DB Regio AG
  • Sicherheitskultur – Wenn die (Selbst-)FĂŒhrung versagt
    Anton Dörig, DÖRIG CBA
 
Informationen zum Event finden Sie auf unserer Webseite: https://www.bcmacademy.de/de/bcm-summit
 
 

4. BCM Summit

Das Event der BCM Academy – fĂŒr Alumnis aber selbstverstĂ€ndlich auch fĂŒr andere Fachinteressierte (Nicht-Alumnis).
 
Das Event umfasst 2 Tage – in diesem Jahr warten viele spannende VortrĂ€ge, Netzwerken und fachliche Aktionen auf Sie.
 
Alle Informationen zum Event und das Programm finden Sie auf unserer Webseite: https://www.bcmacademy.de/de/bcm-summit
 
 

5. BCM Summit

Das Event der BCM Academy – fĂŒr Alumnis aber selbstverstĂ€ndlich auch fĂŒr andere Fachinteressierte (Nicht-Alumnis).
 
Das Event wird 2 Tage lang dauern und es warten Workshops, VortrÀge, Netzwerken und fachliche Aktionen auf Sie.
 
Unser Programm steht noch nicht fest – die Organisation startet im Q4 des Vorjahres!
 
Informationen zum Event finden Sie auf unserer Webseite: https://www.bcmacademy.de/de/bcm-summit
 
 

7tĂ€giger Ausbildungslehrgang Zertifizierter Krisenmanager (CCM) – Kurs A Block 1 von 2

Krisenmanagement

Egal wie groß Ihr Unternehmen ist oder in welcher Branche Sie tĂ€tig sind – in der Krise haben alle Unternehmen eines gemeinsam, sie werden an einem empfindlichen Punkt getroffen, der StabilitĂ€t und NormalitĂ€t der GeschĂ€ftstĂ€tigkeiten. Doch wie können Unternehmen an die Planung herangehen? Wie kann man sich effizient vorbereiten um in der Krise effektiv zu reagieren? Das Krisenmanagement hat das Ziel die KrisenstabilitĂ€t des Unternehmens zu stĂ€rken und den Fortbestand zu sichern. Es ist ein wichtiger Teilbereich des Business Continuity Management (BCM). Mit dem BCM entwickeln wir einen “Plan B” fĂŒr die zeitkritischsten Prozesse im Unternehmen – so weit so gut. Doch das BCM-Programm steht und fĂ€llt mit der LeistungsfĂ€higkeit der strategischen Spitze – dem Krisenstab. Es ist immens wichtig in der Krise richtig zu steuern, um verheerende Auswirkungen auf die FunktionsfĂ€higkeit und die Reputation eines Unternehmens zu verhindern, zu vermeiden oder wenigstens zu minimieren.

Kursinhalte und Ihr Nutzen

Wie genau kann man nun aber eine effiziente und zugleich effektive Krisenorganisation in einem Unternehmen aufbauen? Wie setzt man einen funktionierenden Krisenstab zusammen? Welche PlĂ€ne und Vorkehrungen kann man ĂŒberhaupt treffen? Zum Thema Krisenmanagement gibt es schrankfĂŒllende Literatur und das, obwohl es ist kein kompliziertes Thema ist. Krisenmanagement ist aber hoch komplex und sehr sensibel, es gibt viele Aspekte zu beachten und zu berĂŒcksichtigen und ein bloßes “Anlesen” des Fachwissens ist eine gute Basis – reicht aber fĂŒr eine funktionierende Praxis oft nicht aus. Mit unserem berufsbegleitenden Ausbildungslehrgang verschaffen Sie sich einen tiefgehenden und strukturierten Überblick zu allen tragenden SĂ€ulen eines funktionierenden Krisenmanagements und werden im Anschluss in der Lage sein, Ihre Aufgaben in der Krisenmanagementorganisation umzusetzen oder eine funktionsfĂ€hige Struktur in Ihrem Unternehmen aufzubauen. An 7 intensiven Ausbildungstagen lernen Sie die Aufgaben, Pflichten und Voraussetzungen kennen, die zu den einzelnen Rollen im Krisenmanagement gehören, neben ganz allgemeinen GrundsĂ€tzen und Grundlagen wird intensiv auf Eigenschaften und Phasen einer Krise, Aufbau und Zusammensetzung des Krisenstabes, Schnittstellen zur restlichen Notfallorganisation, KrisenkoordinationsplĂ€ne, Alarmierungsverfahren, Eskalationsstufen, Krisenkommunikation, Übungen, Informationsanalyse und Reputationsmanagement eingegangen.

Studieren und Probieren

Dieses Training wurde von Krisenmanagementexperten entwickelt, die neben einem fundierten Fachwissen auch ĂŒber jahrelange praktische Erfahrungen verfĂŒgen. Alle unsere Trainings und LehrgĂ€nge zeichnen sich durch die Mischung aus Theorie-Input und praktischen Übungen aus – aber gerade beim Thema Krisenmanagement ist die Praxis unverzichtbar. Daher werden besonders bei dieser Ausbildung alle theoretischen Lerneinheiten durch praktische Einzel- und GruppenĂŒbungen vertieft. So werden Sie – zum Beispiel – gemeinsam mit den anderen Teilnehmern ein Drehbuch fĂŒr eine KrisenstabsĂŒbung schreiben und eine KrisenstabsĂŒbung “live” durchspielen. Unsere Trainer sind erfahrene Krisenmanagement-Experten, haben in kleinen und international agierenden Unternehmen KrisenstĂ€be trainiert, beĂŒbt und Krisenmanagementorganisationen aufgebaut und begleiten Sie auf Ihrem Weg zu Ihrer Zertifizierung.

Zertifizierung

Bevor Ihre Ausbildung beginnt erfolgt eine individuelle Einstufung, um Ihren Wissensstand und Erfahrungsgrad festzustellen. Damit einher geht eine Einordnung in Hinblick auf Ihr aktuelles Funktions- und Arbeitsgebiet. Sie haben die Möglichkeit Ihre Themen, Fachfragen und Wunsch-Schwerpunkte zu platzieren. So kann sich Ihr Trainer optimal auf Ihre Ausbildungsgruppe vorbereiten. Am Ende Ihrer Ausbildung findet eine Multiple-Choice-PrĂŒfung in unserem Insight Center statt. Mit dem erfolgreichen Abschluss Ihrer PrĂŒfung erhalten Sie den Titel “Zertifizierter Krisenmanager” und dĂŒrfen Ihren Grad “CCM” (Certified Crisismanager) tragen.

Die Module und Themenschwerpunkte

Zur besseren Orientierung, was Sie in Ihrem Lehrgang erwartet hier lediglich die Themenschwerpunkte Ihrer Ausbildung: Block 1

  • Krisen und ihre Erscheinungsformen
  • Begrifflichkeiten und Abgrenzung
  • Krisenmanagement
  • Aufbau einer Krisenmanagementorganisation
  • Der Krisenstab
  • Rollen, Funktionen, Aufgaben
  • Konstituierung Krisenstab
  • Alarmierung und Eskalation
  • KrisenplĂ€ne und Dokumentationen
  • Stakeholder
  • Krisenkommunikation

Block 2

  • Methoden Krisenmanagement
  • Der Krisenstabsraum
  • Das Krisenlogbuch
  • Drehbuch KrisenstabsĂŒbung
  • Schreiben eines Drehbuches
  • Üben von KrisenstĂ€ben
  • Live KrisenstabsĂŒbung
  • Verhaltensweisen in Krisen
  • Vorkehrungen und Nacharbeit
  • Vorbereitung auf die PrĂŒfung
  • PrĂŒfung / Zertifizierung

Anti Terrorism Officer (ATO)

Run – Hide – Fight!

Terror-Vorbereitung umfasst mehr als diese 3 Schlagworte. Der Terrorismus ist ein aktuelles Thema. FĂŒr die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland greifen Analysen und Schutzmechanismen. Bedrohungen sollen im Vorfeld erkannt werden und Vorsorge getroffen werden.

Aber … ist Ihr Unternehmen auch vorbereitet?

Terroristen wollen Angst, Schrecken und Panik verbreiten. Umso wichtiger ist es, mit kĂŒhlem Kopf Risiken zu erkennen und Vorsorgemaßnahmen zu treffen.

Die Anti-Terror-Vorbereitung ist ein Spezialgebiet. Es umfasst viele Facetten und erfordert eine gehörige Portion Erfahrung und Experten-Wissen. Immer mehr Notfall-Planer, SicherheitskrÀfte und Krisenmanager sprechen uns auf diese Themen an.

Nur bei uns können Sie ab sofort die offizielle und weltweit anerkannte Ausbildung zum Anti Terrorism Officer (ATO) in deutscher Sprache absolvieren! Lernen Sie, sich und Ihr Unternehmen angemessen vorzubereiten. Bei uns erhalten Sie das Handwerkszeug zum Umgang mit der Terrorgefahr.

Von den Besten lernen!


Wir stehen bereits seit Jahren mit dem fĂŒhrenden Institut fĂŒr Anti-Terrorvorbereitung in Kontakt. Das S2 Safety & Intelligence Institute aus Florida, USA ist unser Kooperationspartner. Unsere Mitarbeiter und Trainer sind in diesem speziellen Gebiet ausgebildet.

Erweitern auch Sie im Sinne der Resilienz Ihren Themenfeld-Horizont und lernen Sie an 5 ereignisreichen Tagen alles zum Thema „Anti Terror Vorbereitung“!

Am Ende des Trainings können Sie viele Fragen beantworten – unter anderem:

  • Wie erkenne und bewerte ich Risiken?
  • Besteht ĂŒberhaupt eine Bedrohungslage fĂŒr mein Unternehmen?
  • Wie kann ich unsere bestehenden Security-Maßnahmen einschĂ€tzen?
  • Welche Vorsorgemaßnahmen mĂŒssen wir treffen?
  • Wie informiere / schule ich unsere Mitarbeiter/innen?
  • Woran erkenne ich offene oder versteckte SprengsĂ€tze?
  • Wie verhalten wir uns bei / nach einem Anschlag?
  • Wie kann ich dieses Themenfeld mit dem Krisenmanagement und dem BCM verknĂŒpfen?

Der Theorie-Input wird durch viele Filmbeispiele und Fallstudien ergĂ€nzt und verdeutlicht. Sie vertiefen Ihr VerstĂ€ndnis durch Übungen und Diskussionen.

 

2.000 Sicherheitsexperten – Reihen Sie sich ein!

 

Rund um die Welt haben bereits mehr als 2.000 Personen das Anti-Terrorism Officer (ATO)-Programm absolviert:

  • BC-Manager, Krisenmanager und Sicherheitsverantwortliche von Wirtschaftsunternehmen
  • Polizeien & Sondereinsatzkommandos
  • Mitarbeiter des Irakischen Innenministeriums
  • Mitarbeiter der EuropĂ€ischen Kommission
  • Das EuropĂ€ische AuswĂ€rtige Amt
  • Die BundesgefĂ€ngnisbehörde der Vereinigten Staaten von Amerika
  • Die Regierung der Niederlande
  • Die Organisation fĂŒr Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa
  • Die Nationalgarde der Saudi-Arabischen Nationalgarde
  • Das US-Justizministerium
  • US-Sondereinsatzkommandos

Programm-Paket und Inhalte


Sie sind Teilnehmer eines fĂŒnftĂ€gigen Intensiv-Kurses und werden auf Maßnahmen zum Schutz Ihrer Assets und Mitarbeitenden gegen terroristische Bedrohungen und AnschlĂ€ge vorbereitet.

Der Lehrgang Anti Terrorism Officer (ATO) wurde in enger Abstimmung mit dem S2 Safety & Intelligence Institute auf aktuell gĂŒltige Gesetze, Normen und Standards (zum Beispiel in Bezug auf Waffengebrauch etc.) hin angepasst.
 

  • Definitionen und Terror-Arten
  • Verantwortlichkeiten & Abgrenzungen
  • Motive & Ziele von Terroristen
  • Dynamik von TerroranschlĂ€gen und der Umgang damit
  • Charakteristika von SprengsĂ€tzen (Arten, Aktivierung, Arten der Verstecke, Schadenspotentiale etc.)
  • Chemische und biologische Waffen
  • Risiko-Management / Bedrohungsanalysen
  • Sicherheitsplanungs-Module (Systeme, Komponenten, Kontrollen, Durchsuchungen)
  • Physische Sicherheit und adaptive Maßnahmen
  • Proaktive Erhöhung der Sicherheit (Point Source Protection, Ausgestaltung der Assets etc.)
  • Ereignis-Szenarios & PlĂ€ne
  • Umgang mit Drohungen (Briefe, Pakete, Anrufe, Live-Acts etc.)
  • Reaktion auf direkte / indirekte Bedrohungen

Anhand von Fallbeispielen werden technische, soziale, rechtliche aber auch analytische Aspekte beleuchtet.

Nach erfolgreichem Abschluss des 5-Tage-Trainings erhalten Sie eine offizielle TeilnahmebestÀtigung der BCM Academy GmbH / des S2 Institutes.
 
Weiterhin erhalten Sie alle notwendigen Materialien in englischer Sprache von uns, die Sie – bei Bedarf – fĂŒr die Vorbereitung auf die PrĂŒfung und zur Erlangung des Certified Anti-Terrorism Officer (cATOℱ) benötigen.
 
Die PrĂŒfung findet unabhĂ€ngig vom Kurs statt und wird ĂŒber das IACSP (Certifying Board of the International Association for Counterterrorism and Security Professionals) organisiert. Mehr Informationen zu Preisen und zum Anmeldevorgang finden Sie auf der Webseite des IACSP.

Anti Terrorism Officer (ATO)

Run – Hide – Fight!

Terror-Vorbereitung umfasst mehr als diese 3 Schlagworte. Der Terrorismus ist ein aktuelles Thema. FĂŒr die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland greifen Analysen und Schutzmechanismen. Bedrohungen sollen im Vorfeld erkannt werden und Vorsorge getroffen werden.

Aber … ist Ihr Unternehmen auch vorbereitet?

Terroristen wollen Angst, Schrecken und Panik verbreiten. Umso wichtiger ist es, mit kĂŒhlem Kopf Risiken zu erkennen und Vorsorgemaßnahmen zu treffen.

Die Anti-Terror-Vorbereitung ist ein Spezialgebiet. Es umfasst viele Facetten und erfordert eine gehörige Portion Erfahrung und Experten-Wissen. Immer mehr Notfall-Planer, SicherheitskrÀfte und Krisenmanager sprechen uns auf diese Themen an.

Nur bei uns können Sie ab sofort die offizielle und weltweit anerkannte Ausbildung zum Anti Terrorism Officer (ATO) in deutscher Sprache absolvieren! Lernen Sie, sich und Ihr Unternehmen angemessen vorzubereiten. Bei uns erhalten Sie das Handwerkszeug zum Umgang mit der Terrorgefahr.

Von den Besten lernen!


Wir stehen bereits seit Jahren mit dem fĂŒhrenden Institut fĂŒr Anti-Terrorvorbereitung in Kontakt. Das S2 Safety & Intelligence Institute aus Florida, USA ist unser Kooperationspartner. Unsere Mitarbeiter und Trainer sind in diesem speziellen Gebiet ausgebildet.

Erweitern auch Sie im Sinne der Resilienz Ihren Themenfeld-Horizont und lernen Sie an 5 ereignisreichen Tagen alles zum Thema „Anti Terror Vorbereitung“!

Am Ende des Trainings können Sie viele Fragen beantworten – unter anderem:

  • Wie erkenne und bewerte ich Risiken?
  • Besteht ĂŒberhaupt eine Bedrohungslage fĂŒr mein Unternehmen?
  • Wie kann ich unsere bestehenden Security-Maßnahmen einschĂ€tzen?
  • Welche Vorsorgemaßnahmen mĂŒssen wir treffen?
  • Wie informiere / schule ich unsere Mitarbeiter/innen?
  • Woran erkenne ich offene oder versteckte SprengsĂ€tze?
  • Wie verhalten wir uns bei / nach einem Anschlag?
  • Wie kann ich dieses Themenfeld mit dem Krisenmanagement und dem BCM verknĂŒpfen?

Der Theorie-Input wird durch viele Filmbeispiele und Fallstudien ergĂ€nzt und verdeutlicht. Sie vertiefen Ihr VerstĂ€ndnis durch Übungen und Diskussionen.

 

2.000 Sicherheitsexperten – Reihen Sie sich ein!

 

Rund um die Welt haben bereits mehr als 2.000 Personen das Anti-Terrorism Officer (ATO)-Programm absolviert:

  • BC-Manager, Krisenmanager und Sicherheitsverantwortliche von Wirtschaftsunternehmen
  • Polizeien & Sondereinsatzkommandos
  • Mitarbeiter des Irakischen Innenministeriums
  • Mitarbeiter der EuropĂ€ischen Kommission
  • Das EuropĂ€ische AuswĂ€rtige Amt
  • Die BundesgefĂ€ngnisbehörde der Vereinigten Staaten von Amerika
  • Die Regierung der Niederlande
  • Die Organisation fĂŒr Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa
  • Die Nationalgarde der Saudi-Arabischen Nationalgarde
  • Das US-Justizministerium
  • US-Sondereinsatzkommandos

Programm-Paket und Inhalte


Sie sind Teilnehmer eines fĂŒnftĂ€gigen Intensiv-Kurses und werden auf Maßnahmen zum Schutz Ihrer Assets und Mitarbeitenden gegen terroristische Bedrohungen und AnschlĂ€ge vorbereitet.

Der Lehrgang Anti Terrorism Officer (ATO) wurde in enger Abstimmung mit dem S2 Safety & Intelligence Institute auf aktuell gĂŒltige Gesetze, Normen und Standards (zum Beispiel in Bezug auf Waffengebrauch etc.) hin angepasst.
 

  • Definitionen und Terror-Arten
  • Verantwortlichkeiten & Abgrenzungen
  • Motive & Ziele von Terroristen
  • Dynamik von TerroranschlĂ€gen und der Umgang damit
  • Charakteristika von SprengsĂ€tzen (Arten, Aktivierung, Arten der Verstecke, Schadenspotentiale etc.)
  • Chemische und biologische Waffen
  • Risiko-Management / Bedrohungsanalysen
  • Sicherheitsplanungs-Module (Systeme, Komponenten, Kontrollen, Durchsuchungen)
  • Physische Sicherheit und adaptive Maßnahmen
  • Proaktive Erhöhung der Sicherheit (Point Source Protection, Ausgestaltung der Assets etc.)
  • Ereignis-Szenarios & PlĂ€ne
  • Umgang mit Drohungen (Briefe, Pakete, Anrufe, Live-Acts etc.)
  • Reaktion auf direkte / indirekte Bedrohungen

Anhand von Fallbeispielen werden technische, soziale, rechtliche aber auch analytische Aspekte beleuchtet.

Nach erfolgreichem Abschluss des 5-Tage-Trainings erhalten Sie eine offizielle TeilnahmebestÀtigung der BCM Academy GmbH / des S2 Institutes.
 
Weiterhin erhalten Sie alle notwendigen Materialien in englischer Sprache von uns, die Sie – bei Bedarf – fĂŒr die Vorbereitung auf die PrĂŒfung und zur Erlangung des Certified Anti-Terrorism Officer (cATOℱ) benötigen.
 
Die PrĂŒfung findet unabhĂ€ngig vom Kurs statt und wird ĂŒber das IACSP (Certifying Board of the International Association for Counterterrorism and Security Professionals) organisiert. Mehr Informationen zu Preisen und zum Anmeldevorgang finden Sie auf der Webseite des IACSP.