H1N1-Situation Deutschland und weltweit Stand 30.5.09

Die H1N1-Statistik von bcm-news ist auf den Stand des WHO vom 29.5.09 aktualisiert. In dieser WHO-Statistik fehlen allerdings noch die aktuellsten FĂ€lle aus Deutschland.

Status weltweit (gemĂ€ĂŸ WHO vom 29.05.2009):

  • Weltweit gibt es 15.510 H1N1-FĂ€lle (plus 2112 gegeĂŒber 27.05.09)
  • Die Zahl der betroffenen LĂ€nder ist auf 53 gestiegen (27.05.09: 48)
  • WHO Pandemie-Warnstufe: 5 (seit 29.4.09)
  • Nach EinschĂ€tzung der Weltgesundheitsorganisation gibt es vermutlich keine oder nur eine beschrĂ€nkte ImmunitĂ€t gegen das neue H1N1-Virus.
  • Bei einer großen Verbreitung könnte auch ein Virus, das bei gesunden Menschen vorwiegend milde Symptome verursacht, große Auswirkungen auf eine Gesellschaft habe

Status in Deutschland (gemĂ€ĂŸ RKI vom 30.05.09):

  • In Deutschland sind drei weitere FĂ€lle bestĂ€tigt worden
  • Von den insgesamt 23 FĂ€llen wurden neun ErkrankungsfĂ€lle aus Mexiko und neun aus den USA eingeschleppt. FĂŒnf Übertragungen sind in Deutschland aufgetreten, in zwei Familien von ReiserĂŒckkehrern und in einem Krankenhaus.
  • Die 23 FĂ€lle verteilen sich auf die BundeslĂ€nder Bayern (7), Nordrhein-Westfalen (7), Sachsen-Anhalt (5), Brandenburg (2), Hamburg (1) und Baden-WĂŒrttemberg (1)
  • In der Regel sind die Erkrankungen in Deutschland mild verlaufen
  • FĂŒr die Bevölkerung in Deutschland wird nach wie vor keine allgemeine GefĂ€hrdung durch die neue Grippe gesehen.
  • Generell empfohlene persönliche Hygienemaßnahmen sollten aber besonders beachtet werden, insbesondere bei Kontakt zu ReiserĂŒckkehrern aus betroffenen Regionen. Influenzaviren werden vor allem durch Tröpfcheninfektion ĂŒbertragen. Insbesondere beim Niesen oder Husten können Erreger auch auf die HĂ€nde gelangen und darĂŒber weiterverbreitet werden. Daher wird hĂ€ufiges HĂ€ndewaschen empfohlen, außerdem sollten die HĂ€nde vom Gesicht ferngehalten werden, die die Erreger leicht auf die SchleimhĂ€ute von Augen, Nase und Mund ĂŒbergehen können. Beim Husten sollte in den Ärmel gehustet werden.

0 Responses

Schreibe einen Kommentar