Manager sollen für Pflichtverletzungen beim Risikomanagement ins Gefängnis

Am kommenden Mittwoch ist ein Gesetzespaket im Kabinett, das unter anderem eine deutliche Verschärfung der Haftung von Managern bei Pflichtverletzungen im Risikomanagement vorsieht. Bis zu fünf Jahre Gefängnis oder Geldstrafen von bis zu 11 Millionen Euro drohen Managern, die vorsätzlich oder fahrlässig handeln und Unternehmen hierdurch Schaden zugefügt wird. Der Entwurf der Gesetze liegt dem Handelsblatt vor. Die D&O-Versicherungen werden dies wohl mit einer Beitragserhöhung honorieren.

2 Responses

  1. Matthias Hämmerle

    Die Bundesregierung informiert auf dieser Seite über die Vorhaben:
    http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Infodienst/2013/02/2013-02-06-finanzmarkt-erhaelt-neuen-ordnungsrahmen/2013-02-06-finanzmarkt-erhaelt-neuen-ordnungsrahmen.html

  2. Christoph Haas

    Hallo,

    gibt es hier einen aktuellen Status? Wo kann man denn mehr über die Gesetzesvorlage erfahren?

    Viele Grüße,
    Christoph Haas

Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen