Irene: New York evakuiert 370.000 Bewohner, Obama bricht Urlaub ab

FĂŒr New York City steht der Evakuierungsplan als Vorbereitung auf den herannahenden Hurrikan “Irene”, der am Sonntag NYC erreichen wird. Der New Yorker BĂŒrgermeister Michael R. Bloomberg hat jetzt die Evakuierung tieferliegender Gebiete in New York angeordnet. Betroffen hiervon sind rund 370.000 Menschen. Die betroffenen BĂŒrger mĂŒssen bis 17:00 Uhr Ortszeit die Evakuierungszonen verlassen und SchutzgebĂ€ude aufsuchen. Patienten aus 22 Kliniken der Stadt wurden evakuiert. Ab Samstag nachmittag werden die FlughĂ€fen von New York geschlossen. Es sind nur noch Starts erlaubt. Die US-Fluggesellschaften haben bereits zahlreiche FlĂŒge gestrichen und ihre Maschinen aus der KĂŒstennĂ€he weggebracht. Auch die Lufthansa hat FlĂŒge in die USA gestrichen. Es gibt PlĂ€ne den Personennahverkehr komplett zu stoppen. 468 Subway-Stationen und 840 Meilen Schienen wĂ€ren von dieser Maßnahme betroffen. Das Subway-Netz von New York liegt unter dem Wasserspiegel und muß mit ĂŒber 700 Pumpen trocken gehalten werden. Dies ist bereits ohne Hurrikan eine tĂ€gliche Herausforderung. Barack Obama sprach vor dem Abbruch seines Urlaubs von einem “historischen Hurrikan”, der wahrscheinlich extrem gefĂ€hrlich und kostspielig werden wird. Die BĂŒrger an der OstkĂŒste bereiten sich mit HamsterkĂ€ufen auf das Ereignis vor. Sie bereiten sich auf einen mehrtĂ€gigen Stromausfall vor. Notstromaggregate gibt es nur noch “one per person” und LebensmittelgeschĂ€fte werden fĂŒr die NotvorrĂ€te leergekauft. Der Hurrikan mit dem hĂŒbschen Namen “Irene” hat die GrĂ¶ĂŸe Europas und bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 20 Stundenkilometer. In seinem Innern hat er Windgeschwindigkeiten bis 160 Stundenkilometer. Der Verlauf des Hurrikans kann auf dem Reuters Hurricane Tracker mitverfolgt werden. Im BCM-Newsticker gibt es laufend aktuelle Informationen zu “Irene”.

0 Responses

Schreibe einen Kommentar