320.000 Haushalte im Rhein-Main-Gebiet ohne Fernsehen, Telefon und Internet

Gestern waren 320.000 Haushalte im Rhein-Main-Gebiet von Fernsehen, Telefon und Internet abgeschnitten. Ursache war ein Kurzschluss beim Anbieter Unitymedia. 56.000 Telefon- und 59.000 Internet-AnschlĂŒsse waren gestört.

Triple Play und Voice over IP, von den Anbietern heftigst beworben, sind ein Single Point of Failure, was vielen Kunden erst in solchen Momenten bewusst wird. Daher gibt es bei mir nach wie vor klassisches Festnetz und fĂŒr jeden Service einen anderen Anbieter. Unser privater Notfall im Februar diesen Jahres hat dies wieder bestĂ€tigt. Wenn das Internet nicht mehr geht möchte ich wenigstens telefonieren können. Der Verlust des Fernsehprogramms hingegen hinterlĂ€sst aus meiner persönlichen Sicht heutzutage keine grossen intellektuellen LĂŒcken mehr. Da ist eher das Programm immer öfter der Notfall.

0 Responses

Schreibe einen Kommentar