Kurklinik in Bad Homburg nach Chemieunfall evakuiert

In der Wicker-Klinik in Bad Homburg wurde am Montag durch einen Handlingfehler in der technischen Abteilung giftiges Chlorgas freigesetzt. Die Klinik mit 100 Patienten und Mitarbeitern musste daraufhin evakuiert werden und das Chlorgas durch die Einsatzkräfte gebunden werden. Chlorgas ist ein hochgiftiges Gas, das in entsprechender Konzentration tödlich wirkt. In Schwimmbädern, wo Chlorgas zur Wasserdesinfektion eingesetzt wird, stellt der Umgang mit diesem Gas ein besonderes Risiko mit zum Teil tödlichem Ausgang für die Bademeister dar.

[hr-online]

KATWARN jetzt auch fĂźr Bad Homburg

Nach Hamburg, Ostfriesland und Frankfurt am Main gibt es das Warnsystem KATWARN des Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST jetzt auch für das Stadtgebiet Bad Homburg. Getragen wird dieser Service von der Stadt Bad Homburg und der SV Sparkassen-Versicherung. Die Stadt bezahlt einmalig 15.000 Euro und dann laufend 3.000 Euro pro Jahr für den Service. Ausgelöst wird eine Warnung in einer der Einsatzzentralen der Bad Homburger Feuerwehr. Diese hat nach der Neuordnung des Katastrophenschutzes keinen Zugriff auf die Sirenen im Stadtgebiet mehr. In Aurich haben sich allerdings erst fünf Prozent der Bevölkerung für den Dienst registriert. Hier gibt es noch deutlichen Nachholbedarf bei der Sensibilität für das Thema in der Bevölkerung.