So geht Security-Awareness!

Wer kennt sie nicht, die Sicherheits-Einweisungen vor dem Start des Fliegers. Nur wenige Passagiere schenken den Stewardessen noch Aufmerksamkeit, wenn sie die Bedienung der Atemmasken erlĂ€utern und den Weg zu den NotausgĂ€ngen. Die Einweisungen spielen sich immer nach der gleichen “Dramaturgie” ab. Nur Mißgeschicke bei der AusfĂŒhrung oder LachanfĂ€lle der Stewardessen oder deren Kolleginnen bringen etwas Abwechslung in dieses öde Verfahren. Auch fĂŒr die Stewardessen ein ungeliebter Job. Vielleicht auch ein Grund, weswegen die Anleitungen mittlerweile oftmals als langweiliges Lehrvideo im Bordunterhaltungssystem lĂ€uft, wo diese wichtige Sicherheitsunterweisung noch weniger wahrgenommen wird.

Es geht aber auch anders. Selbst habe ich dies auf InlandsflĂŒgen in Afrika mit der Linie Kulula schon erleben dĂŒrfen. Die Chef-Stewardess mit dem Namensschild “The Boss” und ihre Kolleginnen und Kollegen haben singend und in verschiedenen Dialekten gesprochen, richtige Shows abgezogen, belohnt durch LachanfĂ€lle und BeifallsstĂŒrme der Passagiere. Leider habe ich keine Videos dieser tollen Einweisungen, die zu den ungeliebten Flugzeiten an Weihnachten oder Sylvester noch  ausgelassener werden. Stewardessen und Stewards der meisten Airlines wĂŒrde hierfĂŒr die KĂŒndigung in die Kabine flattern.

Air New Zealand hat sich auch Gedanken gemacht, wie Aufmerksamkeit fĂŒr die Sicherheitseinweisungen erzeugt werden kann. Herausgekommen ist ein tolles Video mit dem aus dem Fernsehen bekannten ÜberlebenskĂŒnstler Bear Grylls (dem jĂŒngsten britischen Besteiger des Mount Everest).

So kann Security Awareness funktionieren. Gute Unterhaltung!

Wer kein youtube sehen darf, sollte sich diesen Link fĂŒr zu Hause merken.

One Response

Ein Pingback

  1. Today’s Digest 10. March 2013 - Continuity Management News

Schreibe einen Kommentar