LKA warnt vor weiteren Briefbomben

Nach dem vereitelten Briefbomben-Anschlag auf Deutsche Bank CEO Ackermann und dem Anschlag in Italien warnt das hessische LKA vor weiteren Briefbomben. “Als Adressaten kommen neben Banken und deren VerantwortungstrĂ€gern auch politische EntscheidungstrĂ€ger in Betracht”, so das LKA. Eine italienische Terrorgruppe hatte sich in einem Bekennerschreiben zu den AnschlĂ€gen bekannt und von drei Paketbomben gesprochen. Bei den großen Unternehmen ist es gĂ€ngige Praxis, dass GeschĂ€ftsfĂŒhrer und VorstĂ€nde die Post nicht selbst öffnen und diese zuvor in RöntgengerĂ€ten wie auf den FlughĂ€fen auf verdĂ€chtigen Inhalt geprĂŒft werden. Dies hat bei der Deutschen Bank zur rechtzeitigen Entdeckung der Briefbombe gefĂŒhrt. Es wurden bislang keine weiteren Briefbomben gefunden, doch sollten die Unternehmen bei der PrĂŒfung der Eingangspost eine hohe SensibilitĂ€t walten lassen.

0 Responses

Schreibe einen Kommentar