Schule in Frankfurt wegen allergischer Reaktionen geräumt

[Update 15.09.11]

Ein von einem Baum gefallenes Nest der Eichenprozessionsspinner ist vermutlich die Ursache der allergischen Reaktionen der Gymnasiasten. Die auf dem Schulgelände verteilten Brennhaare können die Hautreaktionen ausgelöst haben. Der Unterrichtsbetrieb soll heute wieder aufgenommen werden, nachdem die Nester entfernt wurden. []

[Update 14.09.11]

Die Schüler der Frankfurter Helmholtzschule können auch am heutigen Mittwoch zu Hause bleiben. Der Verursacher der allergischen Reaktion konnte noch nicht identifiziert werden. Das Gesundheitsamt hat die Schule schließen lassen und ein Notruftelefon für die Eltern und Angehörigen eingerichtet. Die Suche nach dem Verursacher geht weiter und das Gebäude wird einer Generalreinigung unterzogen. []

In einem Frankfurter Gymnasium haben am Dienstag rund 120 Schüler über Ausschlag und Juckreiz geklagt. Der Rettungsdienst war mit einem Großaufgebot im Einsatz.  Alle 1.000 Schüler des Gymnasiums wurden nach Hause geschickt. Vermutlich handelt es sich um eine harmlose Kontaktallergie auf ein Putzmittel, mit dem zuvor die Turnhalle gereinigt wurde.

Auch dies kann die Ursache für einen größeren Personalausfall in einem Unternehmen sein. Die nicht direkt vom Ausschlag betroffenen Schüler haben den schulfreien Tag sicherlich genossen.

[hr online]

0 Responses

Schreibe einen Kommentar