Mindestens 10 Tote nach Tornado in Mississippi

Mindestens 10 Menschen sind durch einen sehr schweren Tornado im US-Staat Mississippi ums Leben gekommen, darunter drei Kinder. Gov. Haley Barbour erklĂ€rte den den Notstand “state of emergency” fĂŒr die betroffenen Gebiete des  Bundesstaats. Dank frĂŒhzeitiger verbesserter Wetterwarnungen, die nach dem Hurrikan Katrina installiert wurden, konnten Veranstaltungen abgebrochen  und weitere Tote und Verletzte  verhindert werden. In einigen Regionen, insbesondere um die Hauptstadt Yazoo City, wurde durch den Tornado alles zerstört. Tausende von Haushalten sind ohne Strom und Hunderte verloren ihr Haus.

Quelle: The New York Times

0 Responses

Schreibe einen Kommentar