580.000 Arbeitstage wegen Streik ausgefallen

Streik_2In Deutschland sind 2007 so viele Arbeitstage wegen Streik ausgefallen wie in den letzten 14 Jahren zuvor nicht. Diese Zahlen gab der Tarifexperte des Instituts der deutschen Wirtschaft, Hagen Lesch, bekannt.

Auf den Lokführerstreik entfallen dabei nur acht Prozent der Streiktage. Den Löwenanteil von 70 Prozent verursachten die Streiks bei der Telekom im April 2007. Diese hatten zu massiven und nachhaltigen Beeinträchtigungen der Dienstleistungen der Telekom wie Call Center und technischem Kundendienst geführt. Die Mitarbeiter hatten sich gegen die Auslagerung von Arbeitsplätzen in Service-Gesellschaften gewehrt.

Quelle: sueddeutsche.de

0 Responses

Schreibe einen Kommentar