Mercedes LKW Werk steht wegen Zulieferer still

LKWDas Mercedes LKW Werk im pfälzischen Wörth steht seit Donnerstag still. Hintergrund ist ein Lieferengpass bei einem Zulieferer für Gussteile. Der Zulieferer konnte die benötigte Menge nicht liefern.

Das Werk arbeitet auf Grund der derzeit guten LKW Konjunktur an der Kapazitätsgrenze.

Quelle: FAZ

weiterer Bericht im manager magazin und Handelsblatt

Im Automobilbereich gibt es eine große gegenseitige technische und wirtschaftliche Abhängigkeit zwischen den Automobilherstellern und den Zulieferern. Ganze Komponenten werden von wenigen Zulieferern entwickelt und weltweit zugeliefert. Verstärkt wird dies durch die logistische Abhängigkeit in Form der Zulieferung der Komponenten “just in time”.

Wirtschaftliche und technische Schwierigkeiten schlagen sich dadurch unmittelbar auf den Produktionsprozess der Autohersteller durch.

Hierfür gab es in den vergangenen Jahren spektakuläre Beispiele.

1998 mussten die Ford Werke in Köln die Bänder anhalten, da der weiltweit führende Hersteller von Autoschließanlagen, die Firma Kiekert, keine Türschlösser mehr lieferte.

Kiekert, Arbeitgeber von etwa 4.000 Mitarbeitern weltweit, befindet sich nach wirtschaftlichen Schwierigkeiten heute in den Händen von Hedge Fonds.

Der marktführende Autorückspiegelhersteller Schefenacker hat aufgrund seiner wirtschaftlichen Schwierigkeiten dieses Jahr seinen Firmensitz nach Großbritannien verlegt, um die Sanierung des schwer angeschlagenen Unternehmens zu erleichtern. Auch der alte Name wurde mittleweile abgelegt, die Firma firmiert jetzt als Visiocorp plc..

Die logistische Abhängigkeit wurde bei den kürzlichen Bahnstreiks wieder besonders deutlich. So ist Porsche bei der Produktion des margenstarken Volumenmodells Cayenne auf den Transport der Rohkarossen von Bratislava nach Leipzig angewiesen. Auch hier arbeitet das Leipziger Werk unter Vollauslastung. Transportschwierigkeiten führen unmittelbar zu Produktionausfällen, die auf Grund der hohen Auslastung kaum aufgeholt werden können.

One Response

  1. Hanis

    Mercedes macht 4 Billionen im Jahr

Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen