Wall Street probt den Cyber Krieg

Im Rahmen der Übung Quantum Dawn 2 proben am Freitag den 28. Juni 2013 Handelsunternehmen an der Wall Street einen Cyber-Angriff auf den Börsenhandel. An der Übung, die nach 2011 zum zweiten Mal stattfindet, nehmen rund 40 Unternehmen teil. Neben großen Finanzdienstleistern wie die Citigroup und Bank of America sind auch US-Behörden wie das Department of Homeland Security an der Übung beteiligt. Die Unternehmen bezahlen für die Teilnahme eine Fee zwischen 1.000 und 10.000 USD, abhängig von der Unternehmensgröße. Die Übung startet um 09:00 Uhr Ortszeit in New York. Die Übung wird vom SIFMA command center gesteuert, das die Einspielungen vornimmt. Geübt werden soll insbesondere auch die Kommunikation zwischen den beteiligten Unternehmen über das koordinierte Vorgehen am Markt nach einem Zwischenfall. Die Übung sieht Hacker-Angriffe auf das Handelssystem sowie zeitliche Verzögerungen im Handel durch die Cyber-Angriffe vor.

Die Wall Street war im Rahmen des Hurrican Sandy im Oktober 2012 in die Kritik geraten, da der Handel unterbrochen werden musste.

Reuters

Wall Street rĂźstet sich fĂźr Hurrikan “Sandy”

Finanzdienstleister in New York haben angesichts der Bedrohung durch den aufkommenden Hurrikan “Sandy” ihre Notfallpläne aktiviert. Zu den besonders gefährdeten Institute in den niedrig liegenden Stadtteilen von New York gehören Federal Reserve Bank of New York, die New York Stock Exchange, die New York Mercantile Exchange, Deutsche Bank, Goldman Sachs und die Bank of New York Mellon. Die Notfallpläne sehen vor, dass Mitarbeiter von zu Hause arbeiten und Prozesse an andere Standorte verlagert werden. Alle Augen werden auf die Börsen gerichtet sein, die den Takt für die Finanzmärkte vorgeben. Alarmierungsverfahren stellen die Kommunikation zwischen den Finanzdienstleistern sicher. Sonntag Abend wird mit dem Eintreffen von “Sandy” gerechnet. Meteorologen sagen eine Zunahme der Stärke des Sturms vorher.

Anonymus plant zum “Tag der Rache” am 24. September Angriffe auf Wall Street und Banken

Die Hackergruppe “Anonymous” hat den Samstag 24. September zum “Tag der Rache” erklärt. An diesem Tag soll es neben Demonstrationen auch Cyberattacken auf verschiedene Ziele, darunter die Wall Street, Banken und Polizei von New York geben. Der “Tag der Rache” ist eine Reaktion auf eine Demo in New York in der vergangenen Woche.

[ZDNet]