ISO 22301 geht in die nächste Genehmigungsstufe zum ISO-Standard

Der neue ISO-Standard für BCM hat die Draft-Version abgeschlossen und geht jetzt in die Abnahme-Phase des Final Draft (FDIS – Final Draft International Standard). Alle ISO-Mitglieder müssen diesen Standard mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit genehmigen, damit daraus ein ISO-Standard wird. Laut Informationen von continuitycentral gibt es jedoch noch Widerstand von zwei Mitgliedsstaaten, die den Draft nicht abnehmen wollen.

BCI bildet strategische Allianz mit DRJ

Das Business Continuity Institute BCI hat eine strategische Allianz mit dem Disaster Recovery Journal DRJ gebildet.  Das BCI wird im Rahmen dieser Partnerschaft auch die BCM-Trainings für das DRJ durchführen. Insbesondere im Hinblick auf den kommenden neuen internationalen ISO-Standard für BCM ISO 22301 ist die Bündelung der Kräfte und Ressourcen dieser beiden bedeutenden BCM-Organisationen wichtig. Für eine international konsistente Ausbildung und Zertifizierung im BCM sind damit die Grundlagen geschaffen worden.

“July 26,2011, Washington DC – The Business Continuity Institute (BCI) has recently signed a landmark agreement with the Disaster Recovery Journal (DRJ), which will strategically align the two business continuity management (BCM) leaders and expand the services and offerings to their members, readers and attendees. For the BCM Community, this is a very significant move as the alliance will mark the beginning of a relationship that will ensure continued global influence across industries and create a platform to broaden and deepen discussions and thought leadership in business continuity and related professions for a more secure and resilient society, domestically and internationally. Essentially, the BCI and DRJ will leverage each other’s reach, internationally and domestically, to create an unparalleled knowledge platform supported by the brightest business continuity minds around the globe.”

ISO Standard 22301 für BCM ist auf gutem Weg

Der weitere zeitliche Ablauf des neuen ISO-Standard für BCM ISO 22301 war maßgeblich vom Approval des Technischen Kommittee TC 223 nach der Kommentierungsrunde abhängig. Das TC 223 hat jetzt per Abstimmung für den aktuellen Draft gestimmt. Eine zweite Kommentierungsrunde ist daher nicht notwendig. Die Änderungen werden im Mai 2011 in die Fassung eingearbeitet und im August 2011 kann mit dem final Draft FDIS gerechnet werden. Die einzelnen Stages, die ein neuer ISO-Standard durchlaufen muss, sind hier von ISO dokumentiert. Die Geschwindigkeit, mit der der neue ISO-Standard auf Kurs ist, lässt laut Insidern darauf schliessen, dass der ISO-Standard den BS 25999-2 ersetzen wird.

Ich habe in einer eigenen Grafik die Steps des zukünftigen ISO-Standards für BCM ISO 22301 aufgezeigt:

ISO 22301 Roadmap (by M. Haemmerle)
ISO 22301 Roadmap (Grafik: M. Haemmerle)

 

Umfrage: Was bringt der ISO-Standard für die Awareness des BCM?

Der ISO-Standard 22301 für das Business Continuity Management liegt mittlerweile in einer Draft-Version zur öffentlichen Kommentierung vor. Heute gibt es im Rahmen der BCAW 2011 einen Webcast zum neuen ISO-Standard.
Für uns Praktiker stellt sich jetzt natürlich die Frage nach dem praktischen Nutzwert dieses ISO-Standards.
Der ISO-Standard kann positiv zur Awareness des BCM beitragen, da der BS 25999 ein britischer und kein internationaler Standard ist. Der ISO-Standard behebt diese “Schwäche” des BS 25999 und hat als internationaler Standard einganz anderes “Standing”.

Auf der anderen Seite kann man sich auf den Standpunkt stellen, dass ein neuer ISO-Standard zumindest kurz- und mittelfristig keine Awareness-Welle im BCM auslösen wird. Ganz nach dem Motto “mal wieder ein neuer Standard”.

Pessimisten werden sagen, dass der neue Standard den Fokus des BCM verschiebt. Nicht mehr eine funktionierende Notfallvorsorge steht im Fokus, sondern penible Dokumentation von Prozessen für die Einhaltung des Standards. Aus dem Qualitätsmanagement haben wir ja gelernt, dass eine ISO-Zertifizierung nicht zwingend für die Qualität der Produkte bürgt, sondern “nur” für die Einhaltung zuvor definierter Prozesse.

Wie stehen Sie zur Wirkung des ISO 22301 auf das Awareness des BCM?

Die Umfrage läuft bis Freitag, 25.März 2011. Alle aktuellen und abgeschlossenen Umfragen von bcm-news finden sie hier.

[polldaddy poll=”4756165″]