Aschewolken behindern den Flugverkehr nach Bali

Aschewolken nach dem Ausbruch des Vulkans Mount Bromo im Osten der indonesischen Insel Java behindern den Flugverkehr nach Bali. Der 2.300 Meter hohe Vulkan war Ende vergangenen Jahres ausgebrochen. Aschewolken, die bis in eine Höhe von 5.500 Metern reichen, haben jetzt Flugzeuge von Australien und Hongkong auf dem Weg nach Bali zur Umkehr gezwungen. Internationale Airlines strichen ihre Flüge in die Region.

Auch im Süden Japans schleudert der Krishima-Vulkan derzeit mächtige Aschewolken gen Himmel. 

Im November 2010 war Jakarta von einer Aschewolke betroffen,  im Mai 2010 hatte eine Aschewolke aus Island zu massiven Unterbrechungen des Flugbetriebs in Europa geführt.

Gewitter ßber Frankfurt fßhrt zu Flugausfällen und -verspätungen

Ein schweres Gewitter über Frankfurt hat heute nachmittag zu Flugausfällen und -verspätungen am Frankfurter Flughafen geführt, die noch weiter anhalten werden. Das Gewitter hat sich zwischen 15:00 und 16:00 Uhr über dem Frankfurter Flughafen entladen. Betroffen sind nationale und internationale Verbindungen.

Kurz zuvor bin ich noch unter bereits stümischen Bedingungen in Frankfurt gelandet. Die schwarzen Wolken am Himmel haben bereits Schlimmeres erahnen lassen.