Spendabler Geldautomat fĂŒhrt zum grĂ¶ĂŸten Cyber-Bankraub der Geschichte

Computerbetrug

Ende 2013 spuckte in Kiew ein Bankomat zeitweise ohne irgendeinen Benutzereingriff Geld aus. Zufällig vorbeikommende Passanten wurden mit Bargeld reich beschenkt. Als Kaspersky Lab damit beauftragt wurde, diesen Vorfall zu untersuchen, kam einer der größten Cyber-Attacken auf Banken ans Tageslicht. Über 100 Banken in mehr als 30 Staaten wurden mittels einer Malware angegriffen. Mit Kamera- und Videoaufnahmen wurden die Bankmitarbeiter bei ihren Tätigkeiten überwacht. Mit diesem Wissen konnten über 300 Millionen Dollar auf fremde Konten transferiert werden.

In der New York Times wird dieser Cyber-Bankraub jetzt ausführlich beschrieben.

Banken in Ägypten öffnen nach einer Woche wieder [Update]

Am Sonntag vormittag um 10:00 Uhr öffnen die Banken in Ägypten wieder. Eine Woche waren sie geschlossen und die Versorgung mit Bargeld wurde zu einem großen alltäglichen Problem. Die Börse in Kairo dementierte hingegen Aussagen über eine Wiedereröffnung am Montag. Der Börsenhandel wird erst später wieder zu einem normalen Betrieb zurückkehren.

Die Aufrechterhaltung des Zahlungsverkehrs ist einer der Gründe, warum Banken in Deutschland Teil der kritischen Infrastruktur KRITIS sind. In einer Katastrophensituation  hat die Verfügbarkeit von Bargeld als Zahlungsmittel eine besonders große Bedeutung. Insbesondere wenn Stromausfälle Bargeldautomaten, elektronische Kassen und Kartenterminals ausser Kraft setzen.

[Update]

Die Wiedereröffnung der Banken hat zu einem großen Ansturm mit langen Warteschlangen geführt. Auch der Devisenhandel wurde wieder aufgenommen. Am heutigen Sonntag beginnt die Arbeitswoche in Ägypten.

BaFin fordert schĂ€rfere Risikomaßnahmen von den Banken

freeclimber“Die Institute müssen ihre Risikomanagementsysteme so ausrüsten, dass sie es rechtzeitig erkennen, wenn externe Situationen herannahen, und so handlungsfähig wie möglich bleiben, wenn diese eingetreten sind”, so der BaFin-Chef Jochen Sanio auf dem Neujahrsempfang der Behörde.

Diese Aussage war natürlich in erster Linie auf die aktuelle Subprime-Krise gemünzt, ist aber so allgemein formuliert, dass das Statement hervorragend auch zu den Anforderungen an das Business Continuity Management passt.