Attentatsversuch auf Deutsche Bank CEO Ackermann

Auf den CEO der Deutschen Bank Josef Ackermann wurden nach aktuellen Medienberichten ein Attentat mit einer Paketbombe versucht. Die Paketbombe mit explosivem Material und Schrapnellen gefĂźllt wurde in einem BĂźro der Deutschen Bank in Frankfurt identifiziert. Die Polizei untersucht die Sendung.

Die Deutsche Bank hat den Vorfall mittlerweile bestätigt.

[Reuters]

Aktuelle Informationen erhalten Sie im BCM-Newsticker.

Schweigeminute in Gedenken an die Opfer des Massakers in Norwegen

Um 12:00 Uhr gedenkt Norwegen der über 93 Opfer der Anschläge in Oslo und auf der Insel Utøya. Noch sind nicht alle Opfer identifiziert und Menschen werden noch vermisst. Unsere Gedanken sind heute bei den Menschen, die ihre Freunde und Angehörige verloren haben. Unerträglich sind für mich die Politiker, die diese schrecklichen Ereignisse sofort dazu nutzen ihre politischen Interessen nach Vorratsdatenspeicherung, Überwachung und Regulierung zu postulieren. Dies kann nur in einer sachlichen Auseinandersetzung stattfinden, die einen Abstand zu den aktuellen Ereignissen erfordert. Eine hundertprozentige Sicherheit vor derartigen Anschlägen kann ohnehin nicht geschaffen werden, so traurig dies ist.

GPS-Sender an Fahrzeug eines hochrangigen Frankfurter Bank-Managers entdeckt

An dem Auto eines hochrangigen Frankfurter Bank-Managers hat der Chauffeur am Freitag morgen einen GPS-Sender entdeckt. Es soll sich dabei um das Fahrzeug des stellvertrenden Vorsitzenden des Vorstands der Sparda Bank Hans-Joachim Hellhake handeln. Zunächst wurde bei dem verdächtigen Metallkästchen im Auto Sprengstoff vermutet. Untersuchungen der Polizei ergaben aber, dass ein GPS-Sender im Motorraum des Fahrzeugs montiert wurde. Ob es sich hierbei um einen Entfßhrungsversuch handelte, wird von der Polizei noch mit Zurßckhaltung kommentiert. Es sei vorerst nur Spekulation, dass die Entfßhrung des Mannes geplant worden sei.