Notstand in der Olympiastadt Sochi fünf Monate vor Winterolympiade

Für die russische Stadt Sochi wurde fünf Monate vor der Winterolympiade im Februar 2014 der Notstand ausgerufen. Nach heftigen Regenfällen war es zu Überflutungen und Schlammlawinen gekommen. Die Bewohner sind angewiesen in ihren Häusern und Wohnungen zu bleiben.

Die olympischen Spiele seien jedoch nicht gefährdet.

0 Responses

Schreibe einen Kommentar