Volkfestbesucher sitzen nach Stromausfall in Dachau im Riesenrad fest

Im gesamten Landkreis Dachau ist heute um 17:17 nach dem Ausfall eines 110 KV-Umspannwerks der Strom ausgefallen. Betroffen waren neben den Privathaushalten auch das Klinikum sowie das gerade stattfindende Dachauer Volksfest. Die festsitzenden Besucher im Riesenrad wurden mit einer mechanischen Handkurbel wieder auf festen Boden gebracht. Bands spielten gezwungenermaßen unplugged. Auch das Klinikum Dachau hat mit Notstromaggregaten eine Notfallvorsorge gegen Stromausfälle, im Gegensatz zu vielen AufzĂźgen, in denen die Fahrgäste steckenblieben sowie die Ampelanlagen und natĂźrlich alle Privathaushalte. Kritisch sind bei diesen Stromausfällen insbesondere Altenheime, da die Bewohner zum Teil auf stromversorgte Geräte angewiesen sind, die Heime aber – im Gegensatz zu Kliniken – in den seltensten Fällen Ăźber eine entsprechende Notstromversorgung verfĂźgen. Um 18:40 Uhr stand die Stromversorgung dann wieder zur VerfĂźgung und das Feiern konnte weitergehen.

[sueddeutsche.de]

0 Responses

Schreibe einen Kommentar