Bombenanschläge in London verhindert

Sicherheitskräfte haben in der Londoner City eine Autobombe entschärft. Der vor einem Nachtclub abgestellte Mercedes war randvoll mit Treibstoff, Nägeln und Gasflaschen. Die rollende Bombe hätte nach Einschätzung der Polizei viele Menschen töten oder verletzen können. In dem Wagen seien “mehrere große Gasflaschen”, Benzin und auch viele Nägel gefunden worden, so der Anti-Terror-Chef von Scotland Yard, Peter Clarke.

Update:

Mittlerweile wurde ein zweiter – gleich aufgebauter – Sprengsatz in der Nähe des Hyde Parks gefunden.

In London herrscht höchste Alarmstufe.

0 Responses

Schreibe einen Kommentar