Computerpanne fĂŒhrt zu massiven Störungen bei der Berliner U-Bahn

Eine Computerpanne hat am Montag massiv den Berliner U-Bahn-Verkehr behindert. Die Zugführer können seit den Mittagsstunden praktisch nur auf Sicht fahren, da die elektronischen Signalanlagen ausgefallen sind. Sie müssen sich für jeden Streckenabschnitt über Funk die Freigabe der Leitstelle einholen, wie die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) mitteilten. Betroffen sind alle U-Bahnlinien. Es kommt überall in den Tunneln zu Verspätungen. Der Grund für die Rechnerstörung, in dessen Folge sämtliche Stellwerke ausfielen, ist noch unklar. Wann wieder mit einer Normalisierung des Zugverkehrs zu rechnen ist, blieb am Nachmittag ebenfalls offen.

Quelle: dpa

TerrorverdÀchtiger plante AnschlÀge auf die U-Bahn in Washington

In dne USA ging den Terrorfahndern jetzt ein Verdächtiger ins Netz, der offensichtlich Anschläge auf das U-Bahn-Netz in der US-Hauptstadt geplant hat. Der Amerikaner pakistanischer Herkunft wurde durch Undercover-Agenten entdeckt, die ihn in eine Falle lockten.

Am 07. Juli 2005 wurde ein Attentat auf die Londoner U-Bahn verübt, bei dem 56 Menschen ums Leben kamen und mehr als 700 Menschen zum Teil schwer verletzt wurden. Das Attentat wird in Anlehnung an 9/11 auch 7/7 (seven/seven) genannt.

Im März 2010 wurde ein Selbstmordattentat auf die Moskauer U-Bahn verübt. Bei den zwei Explosionen kam es zu 23 Toten.