ICM: 94 Prozent der Notfälle durch IT verursacht

ICM, ein britischer Dienstleister für BCM- und ITSCM-Services, hat die BCM-Fälle seiner Kunden für das erste Halbjahr 2011 ausgewertet. Demnach waren 94 Prozent der Notfälle / Krisen durch IT-Probleme verursacht. Lediglich sechs Prozent gingen auf dramatische Ereignisse wie Feuer und Flut zurück. ICM schliesst hieraus, dass bei der Notfallvorsorge ein größerer Fokus auf die “gewöhnlichen” und häufigeren Ursachen gelegt werden muß, statt auf die seltenen großen Schadensereignisse wie Feuer, Terrorismus oder extremes Wetter.

[ICM]

RĂźckversicherer legen Katastrophenschadensbilanz fĂźr 2009 vor

Munich Re und Swiss Re haben ihre Katastrophenschadensbilanz für 2009 vorgelegt. Die beiden Studien (Munich Re: “Topics Geo 2009” und Swiss Re “sigma No 1/2010” kommen zu leicht unterschiedlichen finanziellen Schadenshöhen, die Entwicklungen werden aber gleich eingeschätzt. Weiterlesen…