Zwei Schiffe mit Deutschen an Bord von Piraten gekapert

Der Flüssiggas-Tanker York ist 90 Seemeilen vor der kenianischen Hafenstadt Mombasa gekapert worden. An Bord ist ein deutscher Kapitän und 16 Besatzungsmitglieder von den Philippinen und der Ukraine. Der Besatzung geht es nach einer Meldung des Kapitäns gut.

Vor der Küste Somalias ist die Beluga Fortune gekapert worden. An Bord befinden sich zwei Deutsche.

No risk, no fun?

so lautet der Hinweis auf die aktuelle Beilage “Risikomanagement” in der heutigen Financial Times Deutschland (ftd). Illustriert mit Bildern von riskanten Manövern von Surfern vor Tahiti spannt die Beilage einen weiten Bogen über das Risikomanagement.

Themen sind

  • die aktuelle Finanzkrise
  • Folgen von Feuer insbesondere für mittelständische Unternehmen
  • Piraterie (mit derzeit ganz besonderer Aktualität)
  • Kunstfehler in der Medizin
  • Vorbereitung auf den Besuch von Polizei und Staatsanwaltschaft.