Schweigeminute in Gedenken an die Opfer des Massakers in Norwegen

Um 12:00 Uhr gedenkt Norwegen der ĂŒber 93 Opfer der AnschlĂ€ge in Oslo und auf der Insel UtĂžya. Noch sind nicht alle Opfer identifiziert und Menschen werden noch vermisst. Unsere Gedanken sind heute bei den Menschen, die ihre Freunde und Angehörige verloren haben. UnertrĂ€glich sind fĂŒr mich die Politiker, die diese schrecklichen Ereignisse sofort dazu nutzen ihre politischen Interessen nach Vorratsdatenspeicherung, Überwachung und Regulierung zu postulieren. Dies kann nur in einer sachlichen Auseinandersetzung stattfinden, die einen Abstand zu den aktuellen Ereignissen erfordert. Eine hundertprozentige Sicherheit vor derartigen AnschlĂ€gen kann ohnehin nicht geschaffen werden, so traurig dies ist.

Eilmeldung: starke Explosion zerstört GebÀude im Zentrum Oslos

Eine starke Explosion in der NĂ€he des Regierungssitzes im Zentrum der norwegischen Hauptstadt Oslo hat mehrere GebĂ€ude zerstört. Es liegen noch keine detaillierten Informationen ĂŒber Verletzte und SchĂ€den vor. Weitere Informationen im BCM-Newsticker.

Das GebĂ€ude von Premierminister Jens Stoltenberg wurde stark zerstört. Die Fenster des 17-stöckigen GebĂ€udes wurden durch die Wucht der Explosion herausgedrĂŒckt. Vor dem GebĂ€ude befindet sich nach Angaben von Augenzeugen ein zerstörtes Fahrzeug. Es gibt mindestens sieben Verletzte. Jens Stoltenberg soll unverletzt sein.

Links zu Bilder aus Oslo gibt es im twitter-channel von bcm-news und hier.

Reuters Live-Blog zu den Explosionen in Oslo.