Hochsaison fĂŒr den Ferrari unter den Viren “Sydney 2012”

In Großbritannien, den Niederlanden und Japan zeigen die internationalen Überwachungssysteme fĂŒr Epidemien eine vermehrte Zunahme an Norovirus-Infektionen. In Großbritannien gehen Experten von 1,2 Millionen infizierten Personen in dieser Norovirus-Saison aus, einer Steigerung von ĂŒber 60 Prozent gegenĂŒber der Vorperiode. In den USA gibt es rund 21 Millionen Norovirus-Erkrankungen im Jahr mit 800 TodesfĂ€llen. Die Dunkelziffer ist sehr hoch: fĂŒr jede gemeldete Norovirus-Erkrankung rechnen die Experten mit 288 nicht gemeldeten FĂ€llen. Dies liegt an dem starken, aber kurzen Ausbruch der Infektion, die meist nach zwei bis drei Tagen mit Brechdurchfall abgeklungen ist. In dieser Norovirus-Saison dominiert ein neuer Virus-Typ “Sydney 2012“, benannt nach seinem ersten Auftreten in Australien im MĂ€rz 2012.Es gibt keine Medikamente gegen den Virus und auch keine Immunisierung. Norovirus-Infizierte können den Virus auch ĂŒbertragen ohne selbst an den Symptomen zu leiden. Mediale Aufmerksamkeit hat der Norovirus in letzter Zeit mit großer RegelmĂ€ĂŸigkeit erzeugt. Die Norovirus-Infektionen bei 11.000 Kindern durch Norovirus in gefrorenen Erdbeeren im Schulessen war in Deutschland einer der spektakulĂ€ren FĂ€lle. Auf Kreuzfahrtschiffen kommen Norovirus-Infektionen mit großer RegelmĂ€ĂŸigkeit vor, wie jĂŒngst auf der “Queen Mary 2” wĂ€hrend ihrer Weihnachtsfahrt im Dezember 2012. Aber auch Hotels, KrankenhĂ€user, Seniorenheime, Zeltlager und Unternehmen werden von dem fiesen Virus nicht verschont. Der Norovirus ist im Labor schwer zu identifizieren, was die Erkennung und Reaktion nicht gerade erleichtert. Trotzdem ist bei einem Auftreten schnelles und entschlossenes Handeln notwendig. Hierzu gehört die konsequente Vermeidung von Menschenansammlungen zum Beispiel in Betriebsrestaurants wie auch die Reinigung von KontaktflĂ€chen mit Spezialreinigungsmitteln. Norovirus-Erkrankungen sind meldepflichtig. Daher gehört die Einbindung des Gesundheitsamts zu einer der ersten Maßnahmen.

Informationsseite zu Noroviren

Reuters: Norovirus “Sydney 2012”

Sueddeutsche: Norovirus – der perfekte Erreger