BCM-News Daily Digest

  • Boeing calling back retirees to fix 737 production snags | Reuters
    Boeing Co is bringing retired workers back on the job as the world's largest planemaker tries to fix delays at its 737 jetliner plant outside Seattle, a union official told Reuters on Monday.
  • British Airways: Suspect code that hacked fliers 'found'
    A cyber-security firm has said it found a malicious script injected into the British Airways website, which could be the cause of a recent data breach that affected 380,000 transactions.
  • Schutz vor psychologischen Tricks von Cyberkriminellen
    "In vielen Fällen sind es gutgläubige Mitarbeiter, die Kriminellen Zugang zu vertraulichen Informationen geben", sagt Oliver Dehning, Leiter der Kompetenzgruppe Sicherheit im eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. "Eine gute Cyber-Abwehrstrategie muss daher auch immer die Awareness der Mitarbeiter steigern, damit diese solche Angriffe auch unter Stress erkennen können." Oft versuchen Angreifer insbesondere kurz vor Büroschluss oder dem Wochenende Handlungsdruck aufzubauen.
  • Mass evacuations ordered as Hurricane Florence heads toward Carolinas
    Mass evacuations were ordered along the U.S. Atlantic Coast as Hurricane Florence, a Category 4 storm and the most powerful to menace the region in nearly three decades, barreled toward the region on Tuesday.
  • 17. Jahrestag von "9/11": Zehnmal Terroralarm im deutschen Luftraum seit 2001
    Ein Passagierflugzeug als Terrorwaffe – bis zum 11. September 2001 mochte sich das kaum jemand vorstellen. Die Anschläge in den USA blieben bis heute einzigartig. Verdachtsmomente für Terror aus der Luft hat es aber seither auch hierzulande immer wieder gegeben.
  • VWheute: Taifun-Katastrophe in Japan verursacht 4,5 Mrd. Doll…
    Der stärkste Taifun seit 25 Jahren hat Japan an Anfang September stark getroffen. Der Sturm beschädigte Häuser und beeinträchtigte den Flug- und Bahnverkehr. In einer halben Million Haushalten in Zentral- und Westjapan fiel zeitweise der Strom aus. Der Katastrophen-Spezialist Air Worldwide schätzt die versicherten Kosten daraus auf umgerechnet 2,3 Mrd. bis 4,5 Mrd. Dollar.

0 Responses

Schreibe einen Kommentar