7tägiger Ausbildungslehrgang Zertifizierter Krisenmanager (CCM) – Kurs C Block 2 von 2

Krisenmanagement

Egal wie groĂź Ihr Unternehmen ist oder in welcher Branche Sie tätig sind – in der Krise haben alle Unternehmen eines gemeinsam, sie werden an einem empfindlichen Punkt getroffen, der Stabilität und Normalität der Geschäftstätigkeiten. Doch wie können Unternehmen an die Planung herangehen? Wie kann man sich effizient vorbereiten um in der Krise effektiv zu reagieren? Das Krisenmanagement hat das Ziel die Krisenstabilität des Unternehmens zu stärken und den Fortbestand zu sichern. Es ist ein wichtiger Teilbereich des Business Continuity Management (BCM). Mit dem BCM entwickeln wir einen “Plan B” fĂĽr die zeitkritischsten Prozesse im Unternehmen – so weit so gut. Doch das BCM-Programm steht und fällt mit der Leistungsfähigkeit der strategischen Spitze – dem Krisenstab. Es ist immens wichtig in der Krise richtig zu steuern, um verheerende Auswirkungen auf die Funktionsfähigkeit und die Reputation eines Unternehmens zu verhindern, zu vermeiden oder wenigstens zu minimieren.

Kursinhalte und Ihr Nutzen

Wie genau kann man nun aber eine effiziente und zugleich effektive Krisenorganisation in einem Unternehmen aufbauen? Wie setzt man einen funktionierenden Krisenstab zusammen? Welche Pläne und Vorkehrungen kann man ĂĽberhaupt treffen? Zum Thema Krisenmanagement gibt es schrankfĂĽllende Literatur und das, obwohl es ist kein kompliziertes Thema ist. Krisenmanagement ist aber hoch komplex und sehr sensibel, es gibt viele Aspekte zu beachten und zu berĂĽcksichtigen und ein bloĂźes “Anlesen” des Fachwissens ist eine gute Basis – reicht aber fĂĽr eine funktionierende Praxis oft nicht aus. Mit unserem berufsbegleitenden Ausbildungslehrgang verschaffen Sie sich einen tiefgehenden und strukturierten Ăśberblick zu allen tragenden Säulen eines funktionierenden Krisenmanagements und werden im Anschluss in der Lage sein, Ihre Aufgaben in der Krisenmanagementorganisation umzusetzen oder eine funktionsfähige Struktur in Ihrem Unternehmen aufzubauen. An 7 intensiven Ausbildungstagen lernen Sie die Aufgaben, Pflichten und Voraussetzungen kennen, die zu den einzelnen Rollen im Krisenmanagement gehören, neben ganz allgemeinen Grundsätzen und Grundlagen wird intensiv auf Eigenschaften und Phasen einer Krise, Aufbau und Zusammensetzung des Krisenstabes, Schnittstellen zur restlichen Notfallorganisation, Krisenkoordinationspläne, Alarmierungsverfahren, Eskalationsstufen, Krisenkommunikation, Ăśbungen, Informationsanalyse und Reputationsmanagement eingegangen.

Studieren und Probieren

Dieses Training wurde von Krisenmanagementexperten entwickelt, die neben einem fundierten Fachwissen auch ĂĽber jahrelange praktische Erfahrungen verfĂĽgen. Alle unsere Trainings und Lehrgänge zeichnen sich durch die Mischung aus Theorie-Input und praktischen Ăśbungen aus – aber gerade beim Thema Krisenmanagement ist die Praxis unverzichtbar. Daher werden besonders bei dieser Ausbildung alle theoretischen Lerneinheiten durch praktische Einzel- und GruppenĂĽbungen vertieft. So werden Sie – zum Beispiel – gemeinsam mit den anderen Teilnehmern ein Drehbuch fĂĽr eine KrisenstabsĂĽbung schreiben und eine KrisenstabsĂĽbung “live” durchspielen. Unsere Trainer sind erfahrene Krisenmanagement-Experten, haben in kleinen und international agierenden Unternehmen Krisenstäbe trainiert, beĂĽbt und Krisenmanagementorganisationen aufgebaut und begleiten Sie auf Ihrem Weg zu Ihrer Zertifizierung.

Zertifizierung

Bevor Ihre Ausbildung beginnt erfolgt eine individuelle Einstufung, um Ihren Wissensstand und Erfahrungsgrad festzustellen. Damit einher geht eine Einordnung in Hinblick auf Ihr aktuelles Funktions- und Arbeitsgebiet. Sie haben die Möglichkeit Ihre Themen, Fachfragen und Wunsch-Schwerpunkte zu platzieren. So kann sich Ihr Trainer optimal auf Ihre Ausbildungsgruppe vorbereiten. Am Ende Ihrer Ausbildung findet eine Multiple-Choice-PrĂĽfung in unserem Insight Center statt. Mit dem erfolgreichen Abschluss Ihrer PrĂĽfung erhalten Sie den Titel “Zertifizierter Krisenmanager” und dĂĽrfen Ihren Grad “CCM” (Certified Crisismanager) tragen.

Die Module und Themenschwerpunkte

Zur besseren Orientierung, was Sie in Ihrem Lehrgang erwartet hier lediglich die Themenschwerpunkte Ihrer Ausbildung: Block 1

  • Krisen und ihre Erscheinungsformen
  • Begrifflichkeiten und Abgrenzung
  • Krisenmanagement
  • Aufbau einer Krisenmanagementorganisation
  • Der Krisenstab
  • Rollen, Funktionen, Aufgaben
  • Konstituierung Krisenstab
  • Alarmierung und Eskalation
  • Krisenpläne und Dokumentationen
  • Stakeholder
  • Krisenkommunikation

Block 2

  • Methoden Krisenmanagement
  • Der Krisenstabsraum
  • Das Krisenlogbuch
  • Drehbuch KrisenstabsĂĽbung
  • Schreiben eines Drehbuches
  • Ăśben von Krisenstäben
  • Live KrisenstabsĂĽbung
  • Verhaltensweisen in Krisen
  • Vorkehrungen und Nacharbeit
  • Vorbereitung auf die PrĂĽfung
  • PrĂĽfung / Zertifizierung

7tägiger Ausbildungslehrgang Zertifizierter Krisenmanager (CCM) – Kurs B Block 2 von 2

Krisenmanagement

Egal wie groĂź Ihr Unternehmen ist oder in welcher Branche Sie tätig sind – in der Krise haben alle Unternehmen eines gemeinsam, sie werden an einem empfindlichen Punkt getroffen, der Stabilität und Normalität der Geschäftstätigkeiten. Doch wie können Unternehmen an die Planung herangehen? Wie kann man sich effizient vorbereiten um in der Krise effektiv zu reagieren? Das Krisenmanagement hat das Ziel die Krisenstabilität des Unternehmens zu stärken und den Fortbestand zu sichern. Es ist ein wichtiger Teilbereich des Business Continuity Management (BCM). Mit dem BCM entwickeln wir einen “Plan B” fĂĽr die zeitkritischsten Prozesse im Unternehmen – so weit so gut. Doch das BCM-Programm steht und fällt mit der Leistungsfähigkeit der strategischen Spitze – dem Krisenstab. Es ist immens wichtig in der Krise richtig zu steuern, um verheerende Auswirkungen auf die Funktionsfähigkeit und die Reputation eines Unternehmens zu verhindern, zu vermeiden oder wenigstens zu minimieren.

Kursinhalte und Ihr Nutzen

Wie genau kann man nun aber eine effiziente und zugleich effektive Krisenorganisation in einem Unternehmen aufbauen? Wie setzt man einen funktionierenden Krisenstab zusammen? Welche Pläne und Vorkehrungen kann man ĂĽberhaupt treffen? Zum Thema Krisenmanagement gibt es schrankfĂĽllende Literatur und das, obwohl es ist kein kompliziertes Thema ist. Krisenmanagement ist aber hoch komplex und sehr sensibel, es gibt viele Aspekte zu beachten und zu berĂĽcksichtigen und ein bloĂźes “Anlesen” des Fachwissens ist eine gute Basis – reicht aber fĂĽr eine funktionierende Praxis oft nicht aus. Mit unserem berufsbegleitenden Ausbildungslehrgang verschaffen Sie sich einen tiefgehenden und strukturierten Ăśberblick zu allen tragenden Säulen eines funktionierenden Krisenmanagements und werden im Anschluss in der Lage sein, Ihre Aufgaben in der Krisenmanagementorganisation umzusetzen oder eine funktionsfähige Struktur in Ihrem Unternehmen aufzubauen. An 7 intensiven Ausbildungstagen lernen Sie die Aufgaben, Pflichten und Voraussetzungen kennen, die zu den einzelnen Rollen im Krisenmanagement gehören, neben ganz allgemeinen Grundsätzen und Grundlagen wird intensiv auf Eigenschaften und Phasen einer Krise, Aufbau und Zusammensetzung des Krisenstabes, Schnittstellen zur restlichen Notfallorganisation, Krisenkoordinationspläne, Alarmierungsverfahren, Eskalationsstufen, Krisenkommunikation, Ăśbungen, Informationsanalyse und Reputationsmanagement eingegangen.

Studieren und Probieren

Dieses Training wurde von Krisenmanagementexperten entwickelt, die neben einem fundierten Fachwissen auch ĂĽber jahrelange praktische Erfahrungen verfĂĽgen. Alle unsere Trainings und Lehrgänge zeichnen sich durch die Mischung aus Theorie-Input und praktischen Ăśbungen aus – aber gerade beim Thema Krisenmanagement ist die Praxis unverzichtbar. Daher werden besonders bei dieser Ausbildung alle theoretischen Lerneinheiten durch praktische Einzel- und GruppenĂĽbungen vertieft. So werden Sie – zum Beispiel – gemeinsam mit den anderen Teilnehmern ein Drehbuch fĂĽr eine KrisenstabsĂĽbung schreiben und eine KrisenstabsĂĽbung “live” durchspielen. Unsere Trainer sind erfahrene Krisenmanagement-Experten, haben in kleinen und international agierenden Unternehmen Krisenstäbe trainiert, beĂĽbt und Krisenmanagementorganisationen aufgebaut und begleiten Sie auf Ihrem Weg zu Ihrer Zertifizierung.

Zertifizierung

Bevor Ihre Ausbildung beginnt erfolgt eine individuelle Einstufung, um Ihren Wissensstand und Erfahrungsgrad festzustellen. Damit einher geht eine Einordnung in Hinblick auf Ihr aktuelles Funktions- und Arbeitsgebiet. Sie haben die Möglichkeit Ihre Themen, Fachfragen und Wunsch-Schwerpunkte zu platzieren. So kann sich Ihr Trainer optimal auf Ihre Ausbildungsgruppe vorbereiten. Am Ende Ihrer Ausbildung findet eine Multiple-Choice-PrĂĽfung in unserem Insight Center statt. Mit dem erfolgreichen Abschluss Ihrer PrĂĽfung erhalten Sie den Titel “Zertifizierter Krisenmanager” und dĂĽrfen Ihren Grad “CCM” (Certified Crisismanager) tragen.

Die Module und Themenschwerpunkte

Zur besseren Orientierung, was Sie in Ihrem Lehrgang erwartet hier lediglich die Themenschwerpunkte Ihrer Ausbildung: Block 1

  • Krisen und ihre Erscheinungsformen
  • Begrifflichkeiten und Abgrenzung
  • Krisenmanagement
  • Aufbau einer Krisenmanagementorganisation
  • Der Krisenstab
  • Rollen, Funktionen, Aufgaben
  • Konstituierung Krisenstab
  • Alarmierung und Eskalation
  • Krisenpläne und Dokumentationen
  • Stakeholder
  • Krisenkommunikation

Block 2

  • Methoden Krisenmanagement
  • Der Krisenstabsraum
  • Das Krisenlogbuch
  • Drehbuch KrisenstabsĂĽbung
  • Schreiben eines Drehbuches
  • Ăśben von Krisenstäben
  • Live KrisenstabsĂĽbung
  • Verhaltensweisen in Krisen
  • Vorkehrungen und Nacharbeit
  • Vorbereitung auf die PrĂĽfung
  • PrĂĽfung / Zertifizierung

7tägiger Ausbildungslehrgang Zertifizierter Krisenmanager (CCM) – Kurs A Block 2 von 2

Krisenmanagement

Egal wie groĂź Ihr Unternehmen ist oder in welcher Branche Sie tätig sind – in der Krise haben alle Unternehmen eines gemeinsam, sie werden an einem empfindlichen Punkt getroffen, der Stabilität und Normalität der Geschäftstätigkeiten. Doch wie können Unternehmen an die Planung herangehen? Wie kann man sich effizient vorbereiten um in der Krise effektiv zu reagieren? Das Krisenmanagement hat das Ziel die Krisenstabilität des Unternehmens zu stärken und den Fortbestand zu sichern. Es ist ein wichtiger Teilbereich des Business Continuity Management (BCM). Mit dem BCM entwickeln wir einen “Plan B” fĂĽr die zeitkritischsten Prozesse im Unternehmen – so weit so gut. Doch das BCM-Programm steht und fällt mit der Leistungsfähigkeit der strategischen Spitze – dem Krisenstab. Es ist immens wichtig in der Krise richtig zu steuern, um verheerende Auswirkungen auf die Funktionsfähigkeit und die Reputation eines Unternehmens zu verhindern, zu vermeiden oder wenigstens zu minimieren.

Kursinhalte und Ihr Nutzen

Wie genau kann man nun aber eine effiziente und zugleich effektive Krisenorganisation in einem Unternehmen aufbauen? Wie setzt man einen funktionierenden Krisenstab zusammen? Welche Pläne und Vorkehrungen kann man ĂĽberhaupt treffen? Zum Thema Krisenmanagement gibt es schrankfĂĽllende Literatur und das, obwohl es ist kein kompliziertes Thema ist. Krisenmanagement ist aber hoch komplex und sehr sensibel, es gibt viele Aspekte zu beachten und zu berĂĽcksichtigen und ein bloĂźes “Anlesen” des Fachwissens ist eine gute Basis – reicht aber fĂĽr eine funktionierende Praxis oft nicht aus. Mit unserem berufsbegleitenden Ausbildungslehrgang verschaffen Sie sich einen tiefgehenden und strukturierten Ăśberblick zu allen tragenden Säulen eines funktionierenden Krisenmanagements und werden im Anschluss in der Lage sein, Ihre Aufgaben in der Krisenmanagementorganisation umzusetzen oder eine funktionsfähige Struktur in Ihrem Unternehmen aufzubauen. An 7 intensiven Ausbildungstagen lernen Sie die Aufgaben, Pflichten und Voraussetzungen kennen, die zu den einzelnen Rollen im Krisenmanagement gehören, neben ganz allgemeinen Grundsätzen und Grundlagen wird intensiv auf Eigenschaften und Phasen einer Krise, Aufbau und Zusammensetzung des Krisenstabes, Schnittstellen zur restlichen Notfallorganisation, Krisenkoordinationspläne, Alarmierungsverfahren, Eskalationsstufen, Krisenkommunikation, Ăśbungen, Informationsanalyse und Reputationsmanagement eingegangen.

Studieren und Probieren

Dieses Training wurde von Krisenmanagementexperten entwickelt, die neben einem fundierten Fachwissen auch ĂĽber jahrelange praktische Erfahrungen verfĂĽgen. Alle unsere Trainings und Lehrgänge zeichnen sich durch die Mischung aus Theorie-Input und praktischen Ăśbungen aus – aber gerade beim Thema Krisenmanagement ist die Praxis unverzichtbar. Daher werden besonders bei dieser Ausbildung alle theoretischen Lerneinheiten durch praktische Einzel- und GruppenĂĽbungen vertieft. So werden Sie – zum Beispiel – gemeinsam mit den anderen Teilnehmern ein Drehbuch fĂĽr eine KrisenstabsĂĽbung schreiben und eine KrisenstabsĂĽbung “live” durchspielen. Unsere Trainer sind erfahrene Krisenmanagement-Experten, haben in kleinen und international agierenden Unternehmen Krisenstäbe trainiert, beĂĽbt und Krisenmanagementorganisationen aufgebaut und begleiten Sie auf Ihrem Weg zu Ihrer Zertifizierung.

Zertifizierung

Bevor Ihre Ausbildung beginnt erfolgt eine individuelle Einstufung, um Ihren Wissensstand und Erfahrungsgrad festzustellen. Damit einher geht eine Einordnung in Hinblick auf Ihr aktuelles Funktions- und Arbeitsgebiet. Sie haben die Möglichkeit Ihre Themen, Fachfragen und Wunsch-Schwerpunkte zu platzieren. So kann sich Ihr Trainer optimal auf Ihre Ausbildungsgruppe vorbereiten. Am Ende Ihrer Ausbildung findet eine Multiple-Choice-PrĂĽfung in unserem Insight Center statt. Mit dem erfolgreichen Abschluss Ihrer PrĂĽfung erhalten Sie den Titel “Zertifizierter Krisenmanager” und dĂĽrfen Ihren Grad “CCM” (Certified Crisismanager) tragen.

Die Module und Themenschwerpunkte

Zur besseren Orientierung, was Sie in Ihrem Lehrgang erwartet hier lediglich die Themenschwerpunkte Ihrer Ausbildung: Block 1

  • Krisen und ihre Erscheinungsformen
  • Begrifflichkeiten und Abgrenzung
  • Krisenmanagement
  • Aufbau einer Krisenmanagementorganisation
  • Der Krisenstab
  • Rollen, Funktionen, Aufgaben
  • Konstituierung Krisenstab
  • Alarmierung und Eskalation
  • Krisenpläne und Dokumentationen
  • Stakeholder
  • Krisenkommunikation

Block 2

  • Methoden Krisenmanagement
  • Der Krisenstabsraum
  • Das Krisenlogbuch
  • Drehbuch KrisenstabsĂĽbung
  • Schreiben eines Drehbuches
  • Ăśben von Krisenstäben
  • Live KrisenstabsĂĽbung
  • Verhaltensweisen in Krisen
  • Vorkehrungen und Nacharbeit
  • Vorbereitung auf die PrĂĽfung
  • PrĂĽfung / Zertifizierung

7tägiger Ausbildungslehrgang Zertifizierter Krisenmanager (CCM) – Kurs B Block 2 von 2

Krisenmanagement

Egal wie groĂź Ihr Unternehmen ist oder in welcher Branche Sie tätig sind – in der Krise haben alle Unternehmen eines gemeinsam, sie werden an einem empfindlichen Punkt getroffen, der Stabilität und Normalität der Geschäftstätigkeiten. Doch wie können Unternehmen an die Planung herangehen? Wie kann man sich effizient vorbereiten um in der Krise effektiv zu reagieren? Das Krisenmanagement hat das Ziel die Krisenstabilität des Unternehmens zu stärken und den Fortbestand zu sichern. Es ist ein wichtiger Teilbereich des Business Continuity Management (BCM). Mit dem BCM entwickeln wir einen “Plan B” fĂĽr die zeitkritischsten Prozesse im Unternehmen – so weit so gut. Doch das BCM-Programm steht und fällt mit der Leistungsfähigkeit der strategischen Spitze – dem Krisenstab. Es ist immens wichtig in der Krise richtig zu steuern, um verheerende Auswirkungen auf die Funktionsfähigkeit und die Reputation eines Unternehmens zu verhindern, zu vermeiden oder wenigstens zu minimieren.

Kursinhalte und Ihr Nutzen

Wie genau kann man nun aber eine effiziente und zugleich effektive Krisenorganisation in einem Unternehmen aufbauen? Wie setzt man einen funktionierenden Krisenstab zusammen? Welche Pläne und Vorkehrungen kann man ĂĽberhaupt treffen? Zum Thema Krisenmanagement gibt es schrankfĂĽllende Literatur und das, obwohl es ist kein kompliziertes Thema ist. Krisenmanagement ist aber hoch komplex und sehr sensibel, es gibt viele Aspekte zu beachten und zu berĂĽcksichtigen und ein bloĂźes “Anlesen” des Fachwissens ist eine gute Basis – reicht aber fĂĽr eine funktionierende Praxis oft nicht aus. Mit unserem berufsbegleitenden Ausbildungslehrgang verschaffen Sie sich einen tiefgehenden und strukturierten Ăśberblick zu allen tragenden Säulen eines funktionierenden Krisenmanagements und werden im Anschluss in der Lage sein, Ihre Aufgaben in der Krisenmanagementorganisation umzusetzen oder eine funktionsfähige Struktur in Ihrem Unternehmen aufzubauen. An 7 intensiven Ausbildungstagen lernen Sie die Aufgaben, Pflichten und Voraussetzungen kennen, die zu den einzelnen Rollen im Krisenmanagement gehören, neben ganz allgemeinen Grundsätzen und Grundlagen wird intensiv auf Eigenschaften und Phasen einer Krise, Aufbau und Zusammensetzung des Krisenstabes, Schnittstellen zur restlichen Notfallorganisation, Krisenkoordinationspläne, Alarmierungsverfahren, Eskalationsstufen, Krisenkommunikation, Ăśbungen, Informationsanalyse und Reputationsmanagement eingegangen.

Studieren und Probieren

Dieses Training wurde von Krisenmanagementexperten entwickelt, die neben einem fundierten Fachwissen auch ĂĽber jahrelange praktische Erfahrungen verfĂĽgen. Alle unsere Trainings und Lehrgänge zeichnen sich durch die Mischung aus Theorie-Input und praktischen Ăśbungen aus – aber gerade beim Thema Krisenmanagement ist die Praxis unverzichtbar. Daher werden besonders bei dieser Ausbildung alle theoretischen Lerneinheiten durch praktische Einzel- und GruppenĂĽbungen vertieft. So werden Sie – zum Beispiel – gemeinsam mit den anderen Teilnehmern ein Drehbuch fĂĽr eine KrisenstabsĂĽbung schreiben und eine KrisenstabsĂĽbung “live” durchspielen. Unsere Trainer sind erfahrene Krisenmanagement-Experten, haben in kleinen und international agierenden Unternehmen Krisenstäbe trainiert, beĂĽbt und Krisenmanagementorganisationen aufgebaut und begleiten Sie auf Ihrem Weg zu Ihrer Zertifizierung.

Zertifizierung

Bevor Ihre Ausbildung beginnt erfolgt eine individuelle Einstufung, um Ihren Wissensstand und Erfahrungsgrad festzustellen. Damit einher geht eine Einordnung in Hinblick auf Ihr aktuelles Funktions- und Arbeitsgebiet. Sie haben die Möglichkeit Ihre Themen, Fachfragen und Wunsch-Schwerpunkte zu platzieren. So kann sich Ihr Trainer optimal auf Ihre Ausbildungsgruppe vorbereiten. Am Ende Ihrer Ausbildung findet eine Multiple-Choice-PrĂĽfung in unserem Insight Center statt. Mit dem erfolgreichen Abschluss Ihrer PrĂĽfung erhalten Sie den Titel “Zertifizierter Krisenmanager” und dĂĽrfen Ihren Grad “CCM” (Certified Crisismanager) tragen.

Die Module und Themenschwerpunkte

Zur besseren Orientierung, was Sie in Ihrem Lehrgang erwartet hier lediglich die Themenschwerpunkte Ihrer Ausbildung: Block 1

  • Krisen und ihre Erscheinungsformen
  • Begrifflichkeiten und Abgrenzung
  • Krisenmanagement
  • Aufbau einer Krisenmanagementorganisation
  • Der Krisenstab
  • Rollen, Funktionen, Aufgaben
  • Konstituierung Krisenstab
  • Alarmierung und Eskalation
  • Krisenpläne und Dokumentationen
  • Stakeholder
  • Krisenkommunikation

Block 2

  • Methoden Krisenmanagement
  • Der Krisenstabsraum
  • Das Krisenlogbuch
  • Drehbuch KrisenstabsĂĽbung
  • Schreiben eines Drehbuches
  • Ăśben von Krisenstäben
  • Live KrisenstabsĂĽbung
  • Verhaltensweisen in Krisen
  • Vorkehrungen und Nacharbeit
  • Vorbereitung auf die PrĂĽfung
  • PrĂĽfung / Zertifizierung

7tägiger Ausbildungslehrgang Zertifizierter Krisenmanager (CCM) – Kurs A Block 2 von 2

Krisenmanagement

Egal wie groĂź Ihr Unternehmen ist oder in welcher Branche Sie tätig sind – in der Krise haben alle Unternehmen eines gemeinsam, sie werden an einem empfindlichen Punkt getroffen, der Stabilität und Normalität der Geschäftstätigkeiten. Doch wie können Unternehmen an die Planung herangehen? Wie kann man sich effizient vorbereiten um in der Krise effektiv zu reagieren? Das Krisenmanagement hat das Ziel die Krisenstabilität des Unternehmens zu stärken und den Fortbestand zu sichern. Es ist ein wichtiger Teilbereich des Business Continuity Management (BCM). Mit dem BCM entwickeln wir einen “Plan B” fĂĽr die zeitkritischsten Prozesse im Unternehmen – so weit so gut. Doch das BCM-Programm steht und fällt mit der Leistungsfähigkeit der strategischen Spitze – dem Krisenstab. Es ist immens wichtig in der Krise richtig zu steuern, um verheerende Auswirkungen auf die Funktionsfähigkeit und die Reputation eines Unternehmens zu verhindern, zu vermeiden oder wenigstens zu minimieren.

Kursinhalte und Ihr Nutzen

Wie genau kann man nun aber eine effiziente und zugleich effektive Krisenorganisation in einem Unternehmen aufbauen? Wie setzt man einen funktionierenden Krisenstab zusammen? Welche Pläne und Vorkehrungen kann man ĂĽberhaupt treffen? Zum Thema Krisenmanagement gibt es schrankfĂĽllende Literatur und das, obwohl es ist kein kompliziertes Thema ist. Krisenmanagement ist aber hoch komplex und sehr sensibel, es gibt viele Aspekte zu beachten und zu berĂĽcksichtigen und ein bloĂźes “Anlesen” des Fachwissens ist eine gute Basis – reicht aber fĂĽr eine funktionierende Praxis oft nicht aus. Mit unserem berufsbegleitenden Ausbildungslehrgang verschaffen Sie sich einen tiefgehenden und strukturierten Ăśberblick zu allen tragenden Säulen eines funktionierenden Krisenmanagements und werden im Anschluss in der Lage sein, Ihre Aufgaben in der Krisenmanagementorganisation umzusetzen oder eine funktionsfähige Struktur in Ihrem Unternehmen aufzubauen. An 7 intensiven Ausbildungstagen lernen Sie die Aufgaben, Pflichten und Voraussetzungen kennen, die zu den einzelnen Rollen im Krisenmanagement gehören, neben ganz allgemeinen Grundsätzen und Grundlagen wird intensiv auf Eigenschaften und Phasen einer Krise, Aufbau und Zusammensetzung des Krisenstabes, Schnittstellen zur restlichen Notfallorganisation, Krisenkoordinationspläne, Alarmierungsverfahren, Eskalationsstufen, Krisenkommunikation, Ăśbungen, Informationsanalyse und Reputationsmanagement eingegangen.

Studieren und Probieren

Dieses Training wurde von Krisenmanagementexperten entwickelt, die neben einem fundierten Fachwissen auch ĂĽber jahrelange praktische Erfahrungen verfĂĽgen. Alle unsere Trainings und Lehrgänge zeichnen sich durch die Mischung aus Theorie-Input und praktischen Ăśbungen aus – aber gerade beim Thema Krisenmanagement ist die Praxis unverzichtbar. Daher werden besonders bei dieser Ausbildung alle theoretischen Lerneinheiten durch praktische Einzel- und GruppenĂĽbungen vertieft. So werden Sie – zum Beispiel – gemeinsam mit den anderen Teilnehmern ein Drehbuch fĂĽr eine KrisenstabsĂĽbung schreiben und eine KrisenstabsĂĽbung “live” durchspielen. Unsere Trainer sind erfahrene Krisenmanagement-Experten, haben in kleinen und international agierenden Unternehmen Krisenstäbe trainiert, beĂĽbt und Krisenmanagementorganisationen aufgebaut und begleiten Sie auf Ihrem Weg zu Ihrer Zertifizierung.

Zertifizierung

Bevor Ihre Ausbildung beginnt erfolgt eine individuelle Einstufung, um Ihren Wissensstand und Erfahrungsgrad festzustellen. Damit einher geht eine Einordnung in Hinblick auf Ihr aktuelles Funktions- und Arbeitsgebiet. Sie haben die Möglichkeit Ihre Themen, Fachfragen und Wunsch-Schwerpunkte zu platzieren. So kann sich Ihr Trainer optimal auf Ihre Ausbildungsgruppe vorbereiten. Am Ende Ihrer Ausbildung findet eine Multiple-Choice-PrĂĽfung in unserem Insight Center statt. Mit dem erfolgreichen Abschluss Ihrer PrĂĽfung erhalten Sie den Titel “Zertifizierter Krisenmanager” und dĂĽrfen Ihren Grad “CCM” (Certified Crisismanager) tragen.

Die Module und Themenschwerpunkte

Zur besseren Orientierung, was Sie in Ihrem Lehrgang erwartet hier lediglich die Themenschwerpunkte Ihrer Ausbildung: Block 1

  • Krisen und ihre Erscheinungsformen
  • Begrifflichkeiten und Abgrenzung
  • Krisenmanagement
  • Aufbau einer Krisenmanagementorganisation
  • Der Krisenstab
  • Rollen, Funktionen, Aufgaben
  • Konstituierung Krisenstab
  • Alarmierung und Eskalation
  • Krisenpläne und Dokumentationen
  • Stakeholder
  • Krisenkommunikation

Block 2

  • Methoden Krisenmanagement
  • Der Krisenstabsraum
  • Das Krisenlogbuch
  • Drehbuch KrisenstabsĂĽbung
  • Schreiben eines Drehbuches
  • Ăśben von Krisenstäben
  • Live KrisenstabsĂĽbung
  • Verhaltensweisen in Krisen
  • Vorkehrungen und Nacharbeit
  • Vorbereitung auf die PrĂĽfung
  • PrĂĽfung / Zertifizierung

Lehrgang Krisenmanagement – “Krisen- und Notfallmanager, BdSI”

Der insgesamt viertägige Lehrgang “Krisenmanagement” besteht aus einen Grund- und einem Aufbaulehrgang, die an aufeinanderfolgenden Tagen stattfinden.

Der zweitägige Grundlehrgang bereitet die Teilnehmer systematisch auf krisenspezifische Anforderungen vor. Er vermittelt umfassendes Basiswissen und bietet die Möglichkeit das eigene Krisenhandeln in kleineren Übungen und Simulationen umzusetzen und zu reflektieren.

Schwerpunktmäßig werden folgende Themen behandelt:

  • Krisenmanagement: Grundlagen, rechtliche Vorgaben, Rollenverständnis
  • Implementierung einer Krisenmanagementorganisation
  • Grundlagen und Prozesse der Stabsarbeit
  • Infrastruktur im Krisenmanagement: Stellenwert und Planung
  • Teamarbeit im Krisenstab: Strukturen, Rollen und Funktionen
  • FĂĽhren in Krisensituationen
  • Komplexität und Dynamik in Krisensituationen bewältigen
  • Der zweitägige Aufbaulehrgang vertieft vorhandenes Grundwissen zum Krisenmanagement in Unternehmen. Praxisorientiert und mit umfassenden Ăśbungsanteilen liegt ein starker Fokus auf den notwendigen „soft skills“ im Krisenmanagement.
    Eine realitätsnahe interaktive und computergestĂĽtzte KrisenstabsĂĽbung vor dem Hintergrund eines simulierten Krisenszenarios gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, die Krise “zu fĂĽhlen”, ihr eigenes Verhalten zu reflektieren und nach gemeinsamer Analyse gemeinsam mit den Referenten optimierte Handlungsstrategien zu entwickeln und zu internalisieren.

    Schwerpunktmäßig werden folgende Themen behandelt:

    • Training und Schulung fĂĽr die Krise
    • ComputergestĂĽtzte KrisenstabsĂĽbung „MS Compass“
    • Professionelle Krisennachbereitung: Fehlerkultur und Debriefingstrategien
    • Fallbeispiel Betriebsunterbrechung: Simulation und Krisenbewältigung
    • Professionelle Krisenkommunikation
  • Beide Lehrgangsteile können einzeln – aber auch als Baustein der Zertifikatslehrgangsreihe zum “Krisen- und Notfallmanager, BdSI” gebucht werden. Voraussetzung fĂĽr den Zertifikatserwerb ist der Besuch der Einzellehrgänge Notfallmanagement, Grundlehrgang Krisenmanagement, Aufbaulehrgang Krisenmanagement sowie die bestandene schriftliche AbschlussprĂĽfung am Ende des letzten Lehrgangs.

     

    Zielgruppe:

    Der Lehrgang  richtet sich an Führungskräfte und Verantwortliche, wie z.B. Sicherheitsmanager, Geschäftsführer, Werkschutz- und Werkfeuerwehr-Leiter bzw. -Mitarbeiter, Unternehmens- und Sicherheitsberater, Koordinatoren und Projektverantwortliche (z.B. Brandschutz, Umwelt, strategische Planung), Ausbilder und Trainer, Revisionsabteilungen.

  • Das sagen unsere Teilnehmer:
  • »Das Seminar „Notfall- und Krisenmanagement” war ganz hervorragend!!! Ich habe wahnsinnig viel mitgenommen und habe viele wertvolle Impulse erhalten. Ein Muss fĂĽr jeden, der eine Krisenmanagementorganisation aufbauen/weiterentwickeln will.«Britt Höfner, Flughafen MĂĽnchen GmbH »Der Lehrgang schloss inhaltlich an das Seminar Notfallmanagement an. Die Referenten bestachen erneut durch hohe Fachkompetenz und Praxisbezug. Ich konnte einige Anregungen und viel neues Wissen mitnehmen.«Werner Wilhelm, Cassidian »Im Lehrgang “Krisenmanagement fĂĽr FĂĽhrungskräfte” wurde auf anschauliche Art und Weise der Umgang mit komplexen Sicherheitsproblemen vermittelt. Dabei wurden insbesondere die Anforderungen an ein effektives Krisenmanagement und die Einrichtung eines ganzheitlichen Notfall- und Krisenmanagements betrachtet. Es handelt sich bei diesem Lehrgang um eine ideale Möglichkeit fĂĽr FĂĽhrungskräfte, sich auf die umfangreiche Arbeit im Bereich “Bewältigung von Notfällen und Krisenszenarien” vorzubereiten. Ein Lehrgang, den man mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen kann.«Karl Rengstorf

    »Ich kann die SIMEDIA nur beglückwünschen. Inhalt und Referenten sowie die gesamte Organisation stimmen. Ich freue mich bereits auf den nächsten interessanten Lehrgang.«

    Gerhard Geier, Siemens AG

    »Das Seminar ‚Krisenmanagement für Führungskräfte’ ist aus meiner Sicht sehr umfassend aufgebaut –
    sowohl aus theoretischer Sicht, als auch unterlegt mit vielen Beispielen aus der Praxis. Daher bietet es eine ausgezeichnete Grundlage für die Planung von Krisenstäben und deren Implementierung in verschiedenen Unternehmen. Weiter so!«

    Michael Wellmitz, Flughafen MĂĽnchen GmbH

    »Sehr anschaulich und praxisorientiert, Klasse Referenten! Sehr gute Beispiele in der Gruppenarbeit,
    großer Nutzen für die eigene Arbeit im Unternehmen! Erstklassiges Hotel, Räumlichkeiten und Versorgung. Komme sehr gern zu einem weiteren Lehrgang von SIMEDIA.«

    Enrico Preiss, EADS Deutschland GmbH

    »Diese beiden Lehrgänge waren eine exzellente Mischung aus Theorie, Fallbeispielen und Übungen, vorgetragen von ausgewiesenen Experten mit umfangreichem und jahrelangem Erfahrungsschatz. Fazit: Absolut empfehlenswertes Seminar für ALLE Bereiche, sowohl Privatwirtschaft als auch Behörden.«

    Uwe Naujoks, WG-DATA GmbH

    »Der Lehrgang mit allen drei Lehrgangsblöcken ist durchweg überdurchschnittlich gut zu bewerten. Die Dozenten überzeugen durch Praxisbezug und Fachwissen. Die Methodik und Didaktik des Lehrgangs ist ein guter Mix aus Theorie und Gruppenarbeit. Auch für das leibliche Wohl wurde extrem gut gesorgt. Durch die gemeinsamen Abende wurde ausreichend dafür gesorgt, sich mit den Gruppenteilnehmern und Dozenten auszutauschen. Ich kann nichts Negatives erwähnen und betone nochmals die Qualität des Lehrgangs in allen Nuancen.«

    Frank Endebrock, Adolf WĂĽrth GmbH & Co. KG

    »Die Veranstaltung hat mir gut gefallen. Sie lebte durch die abwechslungsreichen und dennoch praxisnahen Beispiele der Referenten. Vorträge waren durchgängig informativ und kompetent. Ich habe viele Anregungen und Informationen für meinen Bereich mitnehmen können.«

    Margret Ruch, RWE Systems AG

    »Hervorragend vorgetragen von den drei Referenten. Guter Mix von Theorie Praxis, wobei jederzeit jeder Teilnehmer Ergänzungen und eigene Erfahrungen einbringen konnte. Effektives Training durch die Simulation einer Schadenslage (MS Antwerpen) oder Darstellung eines Produktionsausfalls«

    Karl-Heinz Gerlings, ThyssenKrupp Nirosta GmbH

    »Lehrgang auch für Profis! Auch wer meint, alles zu kennen, lernt hier doch noch Wesentliches.«

    Oliver Schmittat, Essener Verkehrs-AG

    »Es ist nicht immer leicht, etablierte Themen mit neuem Leben zu fĂĽllen. Den Referenten dieses Krisenmanagement-Seminars ist dies auf hohem Niveau gelungen. Kurzweilig und jederzeit bereit, sich kompetenten Fragen von “Krisenmanagern” aus unterschiedlichen Unternehmen zu stellen, hinterlieĂźen sie nachhaltig einen professionellen Eindruck.«

    Uwe Schmidt, Deutsche Lufthansa AG

    »Der Lehrgang hat mir fĂĽr meine weitere Arbeit im Bereich Notfall und Krisenmanagement wertvolle Impulse sowie wichtige neue Informationen mit auf den Weg gegeben. Die Referenten waren durchweg “Spitze” und haben die Themeninhalte transparent und hochkompetent vermittelt. Keine gestellte Frage ist unbeantwortet geblieben.«

    Andreas Rudlof, Flughafen Stuttgart GmbH

    »Ein absolut praxisnaher Lehrgang. … Ich konnte viele Anregungen/Impulse aufnehmen, die mir die Arbeit zukĂĽnftig erleichtern und qualitativ verbessern. Dieser Lehrgang hat meine Erwartungen bei weitem ĂĽbertroffen.«

    Peter Schwenkkraus, Flughafen Stuttgart GmbH

    »Das Thema “Notfall- und Krisenmanagement” wurde ĂĽbersichtlich und klar dargestellt. Interessanter Lehrgang mit guten Dozenten. Ich kann diesen Lehrgang nur weiterempfehlen.«

    Rainer Brendle, Daimler AG

    »Zum Abschluss der besuchten Veranstaltungsreihe großes Kompliment an alle Beteiligten der SIMEDIA.
    Die Auswahl der richtigen Referenten ist das A und O einer solchen Veranstaltungsreihe. Sie haben ein sehr gutes Händchen bewiesen, weiter so! Ausbildungsziel erfüllt.  «

    Gerhard Reinhardt, Securitas Sicherheitsdienste GmbH & Co. KG

    »Qualitativ sehr hochwertiges und anschaulich gestaltetes Seminar mit zahlreichen Tipps und Anwendungsmöglichkeiten fĂĽr die Praxis. Referenten aus unterschiedlichen Fachbereichen (Organisationen) ergänzen sich hervorragend und beleuchten die Thematik “Krise – Krisenmanagement” aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Die praktische Ăśbung im Teil 2 (Aufbaulehrgang) des Seminars ist sehr zweckmäßig angelegt und veranschaulicht die Komplexität eines “nicht ganz einfachen” Themas in vielfältiger Weise. FĂĽr alle, die in irgendeiner Form mit dem Thema “Krise – Krisenmanagement” in BerĂĽhrung kommen, kann ich das Seminar mit gutem Gewissen absolut weiterempfehlen.«

    Michael Happach, MSS MĂĽnchen & Security Service Holding GmbH

    »Eine sehr gute Darstellung eines weitgefassten und oft schwierigen Themas. Neben dem theoretischen Fachwissen stellten die Referenten immer den Bezug zur Praxis her. Als Praktiker findet man sich sehr oft wieder und ist positiv überrascht. Das Seminar ist sicher für den „Einsteiger“ geeignet, aber auch langjährige Mitarbeiter von Notfall- und Krisenteams bekommen wertvolle Anregungen ihre Arbeit und den Auftritt ihrer Organisation zu professionalisieren. Ein großes Lob und Anerkennung an die Referenten – man freut sich schon auf die Folgeveranstaltung.«

    Josef Pfanzelt, Flughafen MĂĽnchen GmbH

    »Als Sicherheitsberater von Behörden, Verbänden und börsennotierten Unternehmen mit formalem und/oder operativem Hauptsitz in Deutschland verfĂĽge ich auch im Themenfeld “Krisenmanagement” ĂĽber einen breiten Erfahrungshintergrund. Meine Erwartungen an den entsprechenden SIMEDIA-Lehrgang wurden weit ĂĽbertroffen. Inhaltlich, didaktisch und organisatorisch “outstanding”. FĂĽr mich ein interessanter, kurzweiliger Abgleich mit anerkannten und etablierten Standards – sowohl aus öffentlich-rechtlicher wie auch unternehmerischer Perspektive. Hervorzuheben auch die computergestĂĽtzte KrisenstabsĂĽbung mit professioneller Evaluierung zur nachhaltigen Wissensvertiefung.«

    Oliver Graf, PROTEUS SECUR Consulting & Solutions GmbH

7tägiger Ausbildungslehrgang Zertifizierter Krisenmanager (CCM) – Kurs B Block 2 von 2

Krisenmanagement

Egal wie groĂź Ihr Unternehmen ist oder in welcher Branche Sie tätig sind – in der Krise haben alle Unternehmen eines gemeinsam, sie werden an einem empfindlichen Punkt getroffen, der Stabilität und Normalität der Geschäftstätigkeiten. Doch wie können Unternehmen an die Planung herangehen? Wie kann man sich effizient vorbereiten um in der Krise effektiv zu reagieren? Das Krisenmanagement hat das Ziel die Krisenstabilität des Unternehmens zu stärken und den Fortbestand zu sichern. Es ist ein wichtiger Teilbereich des Business Continuity Management (BCM). Mit dem BCM entwickeln wir einen “Plan B” fĂĽr die zeitkritischsten Prozesse im Unternehmen – so weit so gut. Doch das BCM-Programm steht und fällt mit der Leistungsfähigkeit der strategischen Spitze – dem Krisenstab. Es ist immens wichtig in der Krise richtig zu steuern, um verheerende Auswirkungen auf die Funktionsfähigkeit und die Reputation eines Unternehmens zu verhindern, zu vermeiden oder wenigstens zu minimieren.

Kursinhalte und Ihr Nutzen

Wie genau kann man nun aber eine effiziente und zugleich effektive Krisenorganisation in einem Unternehmen aufbauen? Wie setzt man einen funktionierenden Krisenstab zusammen? Welche Pläne und Vorkehrungen kann man ĂĽberhaupt treffen? Zum Thema Krisenmanagement gibt es schrankfĂĽllende Literatur und das, obwohl es ist kein kompliziertes Thema ist. Krisenmanagement ist aber hoch komplex und sehr sensibel, es gibt viele Aspekte zu beachten und zu berĂĽcksichtigen und ein bloĂźes “Anlesen” des Fachwissens ist eine gute Basis – reicht aber fĂĽr eine funktionierende Praxis oft nicht aus. Mit unserem berufsbegleitenden Ausbildungslehrgang verschaffen Sie sich einen tiefgehenden und strukturierten Ăśberblick zu allen tragenden Säulen eines funktionierenden Krisenmanagements und werden im Anschluss in der Lage sein, Ihre Aufgaben in der Krisenmanagementorganisation umzusetzen oder eine funktionsfähige Struktur in Ihrem Unternehmen aufzubauen. An 7 intensiven Ausbildungstagen lernen Sie die Aufgaben, Pflichten und Voraussetzungen kennen, die zu den einzelnen Rollen im Krisenmanagement gehören, neben ganz allgemeinen Grundsätzen und Grundlagen wird intensiv auf Eigenschaften und Phasen einer Krise, Aufbau und Zusammensetzung des Krisenstabes, Schnittstellen zur restlichen Notfallorganisation, Krisenkoordinationspläne, Alarmierungsverfahren, Eskalationsstufen, Krisenkommunikation, Ăśbungen, Informationsanalyse und Reputationsmanagement eingegangen.

Studieren und Probieren

Dieses Training wurde von Krisenmanagementexperten entwickelt, die neben einem fundierten Fachwissen auch ĂĽber jahrelange praktische Erfahrungen verfĂĽgen. Alle unsere Trainings und Lehrgänge zeichnen sich durch die Mischung aus Theorie-Input und praktischen Ăśbungen aus – aber gerade beim Thema Krisenmanagement ist die Praxis unverzichtbar. Daher werden besonders bei dieser Ausbildung alle theoretischen Lerneinheiten durch praktische Einzel- und GruppenĂĽbungen vertieft. So werden Sie – zum Beispiel – gemeinsam mit den anderen Teilnehmern ein Drehbuch fĂĽr eine KrisenstabsĂĽbung schreiben und eine KrisenstabsĂĽbung “live” durchspielen. Unsere Trainer sind erfahrene Krisenmanagement-Experten, haben in kleinen und international agierenden Unternehmen Krisenstäbe trainiert, beĂĽbt und Krisenmanagementorganisationen aufgebaut und begleiten Sie auf Ihrem Weg zu Ihrer Zertifizierung.

Zertifizierung

Bevor Ihre Ausbildung beginnt erfolgt eine individuelle Einstufung, um Ihren Wissensstand und Erfahrungsgrad festzustellen. Damit einher geht eine Einordnung in Hinblick auf Ihr aktuelles Funktions- und Arbeitsgebiet. Sie haben die Möglichkeit Ihre Themen, Fachfragen und Wunsch-Schwerpunkte zu platzieren. So kann sich Ihr Trainer optimal auf Ihre Ausbildungsgruppe vorbereiten. Am Ende Ihrer Ausbildung findet eine Multiple-Choice-PrĂĽfung in unserem Insight Center statt. Mit dem erfolgreichen Abschluss Ihrer PrĂĽfung erhalten Sie den Titel “Zertifizierter Krisenmanager” und dĂĽrfen Ihren Grad “CCM” (Certified Crisismanager) tragen.

Die Module und Themenschwerpunkte

Zur besseren Orientierung, was Sie in Ihrem Lehrgang erwartet hier lediglich die Themenschwerpunkte Ihrer Ausbildung: Block 1

  • Krisen und ihre Erscheinungsformen
  • Begrifflichkeiten und Abgrenzung
  • Krisenmanagement
  • Aufbau einer Krisenmanagementorganisation
  • Der Krisenstab
  • Rollen, Funktionen, Aufgaben
  • Konstituierung Krisenstab
  • Alarmierung und Eskalation
  • Krisenpläne und Dokumentationen
  • Stakeholder
  • Krisenkommunikation

Block 2

  • Methoden Krisenmanagement
  • Der Krisenstabsraum
  • Das Krisenlogbuch
  • Drehbuch KrisenstabsĂĽbung
  • Schreiben eines Drehbuches
  • Ăśben von Krisenstäben
  • Live KrisenstabsĂĽbung
  • Verhaltensweisen in Krisen
  • Vorkehrungen und Nacharbeit
  • Vorbereitung auf die PrĂĽfung
  • PrĂĽfung / Zertifizierung

7tägiger Ausbildungslehrgang Zertifizierter Krisenmanager (CCM) – Kurs C Block 2 von 2

Krisenmanagement

Egal wie groĂź Ihr Unternehmen ist oder in welcher Branche Sie tätig sind – in der Krise haben alle Unternehmen eines gemeinsam, sie werden an einem empfindlichen Punkt getroffen, der Stabilität und Normalität der Geschäftstätigkeiten. Doch wie können Unternehmen an die Planung herangehen? Wie kann man sich effizient vorbereiten um in der Krise effektiv zu reagieren? Das Krisenmanagement hat das Ziel die Krisenstabilität des Unternehmens zu stärken und den Fortbestand zu sichern. Es ist ein wichtiger Teilbereich des Business Continuity Management (BCM). Mit dem BCM entwickeln wir einen “Plan B” fĂĽr die zeitkritischsten Prozesse im Unternehmen – so weit so gut. Doch das BCM-Programm steht und fällt mit der Leistungsfähigkeit der strategischen Spitze – dem Krisenstab. Es ist immens wichtig in der Krise richtig zu steuern, um verheerende Auswirkungen auf die Funktionsfähigkeit und die Reputation eines Unternehmens zu verhindern, zu vermeiden oder wenigstens zu minimieren.

Kursinhalte und Ihr Nutzen

Wie genau kann man nun aber eine effiziente und zugleich effektive Krisenorganisation in einem Unternehmen aufbauen? Wie setzt man einen funktionierenden Krisenstab zusammen? Welche Pläne und Vorkehrungen kann man ĂĽberhaupt treffen? Zum Thema Krisenmanagement gibt es schrankfĂĽllende Literatur und das, obwohl es ist kein kompliziertes Thema ist. Krisenmanagement ist aber hoch komplex und sehr sensibel, es gibt viele Aspekte zu beachten und zu berĂĽcksichtigen und ein bloĂźes “Anlesen” des Fachwissens ist eine gute Basis – reicht aber fĂĽr eine funktionierende Praxis oft nicht aus. Mit unserem berufsbegleitenden Ausbildungslehrgang verschaffen Sie sich einen tiefgehenden und strukturierten Ăśberblick zu allen tragenden Säulen eines funktionierenden Krisenmanagements und werden im Anschluss in der Lage sein, Ihre Aufgaben in der Krisenmanagementorganisation umzusetzen oder eine funktionsfähige Struktur in Ihrem Unternehmen aufzubauen. An 7 intensiven Ausbildungstagen lernen Sie die Aufgaben, Pflichten und Voraussetzungen kennen, die zu den einzelnen Rollen im Krisenmanagement gehören, neben ganz allgemeinen Grundsätzen und Grundlagen wird intensiv auf Eigenschaften und Phasen einer Krise, Aufbau und Zusammensetzung des Krisenstabes, Schnittstellen zur restlichen Notfallorganisation, Krisenkoordinationspläne, Alarmierungsverfahren, Eskalationsstufen, Krisenkommunikation, Ăśbungen, Informationsanalyse und Reputationsmanagement eingegangen.

Studieren und Probieren

Dieses Training wurde von Krisenmanagementexperten entwickelt, die neben einem fundierten Fachwissen auch ĂĽber jahrelange praktische Erfahrungen verfĂĽgen. Alle unsere Trainings und Lehrgänge zeichnen sich durch die Mischung aus Theorie-Input und praktischen Ăśbungen aus – aber gerade beim Thema Krisenmanagement ist die Praxis unverzichtbar. Daher werden besonders bei dieser Ausbildung alle theoretischen Lerneinheiten durch praktische Einzel- und GruppenĂĽbungen vertieft. So werden Sie – zum Beispiel – gemeinsam mit den anderen Teilnehmern ein Drehbuch fĂĽr eine KrisenstabsĂĽbung schreiben und eine KrisenstabsĂĽbung “live” durchspielen. Unsere Trainer sind erfahrene Krisenmanagement-Experten, haben in kleinen und international agierenden Unternehmen Krisenstäbe trainiert, beĂĽbt und Krisenmanagementorganisationen aufgebaut und begleiten Sie auf Ihrem Weg zu Ihrer Zertifizierung.

Zertifizierung

Bevor Ihre Ausbildung beginnt erfolgt eine individuelle Einstufung, um Ihren Wissensstand und Erfahrungsgrad festzustellen. Damit einher geht eine Einordnung in Hinblick auf Ihr aktuelles Funktions- und Arbeitsgebiet. Sie haben die Möglichkeit Ihre Themen, Fachfragen und Wunsch-Schwerpunkte zu platzieren. So kann sich Ihr Trainer optimal auf Ihre Ausbildungsgruppe vorbereiten. Am Ende Ihrer Ausbildung findet eine Multiple-Choice-PrĂĽfung in unserem Insight Center statt. Mit dem erfolgreichen Abschluss Ihrer PrĂĽfung erhalten Sie den Titel “Zertifizierter Krisenmanager” und dĂĽrfen Ihren Grad “CCM” (Certified Crisismanager) tragen.

Die Module und Themenschwerpunkte

Zur besseren Orientierung, was Sie in Ihrem Lehrgang erwartet hier lediglich die Themenschwerpunkte Ihrer Ausbildung: Block 1

  • Krisen und ihre Erscheinungsformen
  • Begrifflichkeiten und Abgrenzung
  • Krisenmanagement
  • Aufbau einer Krisenmanagementorganisation
  • Der Krisenstab
  • Rollen, Funktionen, Aufgaben
  • Konstituierung Krisenstab
  • Alarmierung und Eskalation
  • Krisenpläne und Dokumentationen
  • Stakeholder
  • Krisenkommunikation

Block 2

  • Methoden Krisenmanagement
  • Der Krisenstabsraum
  • Das Krisenlogbuch
  • Drehbuch KrisenstabsĂĽbung
  • Schreiben eines Drehbuches
  • Ăśben von Krisenstäben
  • Live KrisenstabsĂĽbung
  • Verhaltensweisen in Krisen
  • Vorkehrungen und Nacharbeit
  • Vorbereitung auf die PrĂĽfung
  • PrĂĽfung / Zertifizierung

Sondertermin: 7tägiger Ausbildungslehrgang Zertifizierter Krisenmanager (CCM) – Block 2 von 2 SoCo 2

Krisenmanagement

Egal wie groĂź Ihr Unternehmen ist oder in welcher Branche Sie tätig sind – in der Krise haben alle Unternehmen eines gemeinsam, sie werden an einem empfindlichen Punkt getroffen, der Stabilität und Normalität der Geschäftstätigkeiten. Doch wie können Unternehmen an die Planung herangehen? Wie kann man sich effizient vorbereiten um in der Krise effektiv zu reagieren? Das Krisenmanagement hat das Ziel die Krisenstabilität des Unternehmens zu stärken und den Fortbestand zu sichern. Es ist ein wichtiger Teilbereich des Business Continuity Management (BCM). Mit dem BCM entwickeln wir einen “Plan B” fĂĽr die zeitkritischsten Prozesse im Unternehmen – so weit so gut. Doch das BCM-Programm steht und fällt mit der Leistungsfähigkeit der strategischen Spitze – dem Krisenstab. Es ist immens wichtig in der Krise richtig zu steuern, um verheerende Auswirkungen auf die Funktionsfähigkeit und die Reputation eines Unternehmens zu verhindern, zu vermeiden oder wenigstens zu minimieren.

Kursinhalte und Ihr Nutzen

Wie genau kann man nun aber eine effiziente und zugleich effektive Krisenorganisation in einem Unternehmen aufbauen? Wie setzt man einen funktionierenden Krisenstab zusammen? Welche Pläne und Vorkehrungen kann man ĂĽberhaupt treffen? Zum Thema Krisenmanagement gibt es schrankfĂĽllende Literatur und das, obwohl es ist kein kompliziertes Thema ist. Krisenmanagement ist aber hoch komplex und sehr sensibel, es gibt viele Aspekte zu beachten und zu berĂĽcksichtigen und ein bloĂźes “Anlesen” des Fachwissens ist eine gute Basis – reicht aber fĂĽr eine funktionierende Praxis oft nicht aus. Mit unserem berufsbegleitenden Ausbildungslehrgang verschaffen Sie sich einen tiefgehenden und strukturierten Ăśberblick zu allen tragenden Säulen eines funktionierenden Krisenmanagements und werden im Anschluss in der Lage sein, Ihre Aufgaben in der Krisenmanagementorganisation umzusetzen oder eine funktionsfähige Struktur in Ihrem Unternehmen aufzubauen. An 7 intensiven Ausbildungstagen lernen Sie die Aufgaben, Pflichten und Voraussetzungen kennen, die zu den einzelnen Rollen im Krisenmanagement gehören, neben ganz allgemeinen Grundsätzen und Grundlagen wird intensiv auf Eigenschaften und Phasen einer Krise, Aufbau und Zusammensetzung des Krisenstabes, Schnittstellen zur restlichen Notfallorganisation, Krisenkoordinationspläne, Alarmierungsverfahren, Eskalationsstufen, Krisenkommunikation, Ăśbungen, Informationsanalyse und Reputationsmanagement eingegangen.

Studieren und Probieren

Dieses Training wurde von Krisenmanagementexperten entwickelt, die neben einem fundierten Fachwissen auch ĂĽber jahrelange praktische Erfahrungen verfĂĽgen. Alle unsere Trainings und Lehrgänge zeichnen sich durch die Mischung aus Theorie-Input und praktischen Ăśbungen aus – aber gerade beim Thema Krisenmanagement ist die Praxis unverzichtbar. Daher werden besonders bei dieser Ausbildung alle theoretischen Lerneinheiten durch praktische Einzel- und GruppenĂĽbungen vertieft. So werden Sie – zum Beispiel – gemeinsam mit den anderen Teilnehmern ein Drehbuch fĂĽr eine KrisenstabsĂĽbung schreiben und eine KrisenstabsĂĽbung “live” durchspielen. Unsere Trainer sind erfahrene Krisenmanagement-Experten, haben in kleinen und international agierenden Unternehmen Krisenstäbe trainiert, beĂĽbt und Krisenmanagementorganisationen aufgebaut und begleiten Sie auf Ihrem Weg zu Ihrer Zertifizierung.

Zertifizierung

Bevor Ihre Ausbildung beginnt erfolgt eine individuelle Einstufung, um Ihren Wissensstand und Erfahrungsgrad festzustellen. Damit einher geht eine Einordnung in Hinblick auf Ihr aktuelles Funktions- und Arbeitsgebiet. Sie haben die Möglichkeit Ihre Themen, Fachfragen und Wunsch-Schwerpunkte zu platzieren. So kann sich Ihr Trainer optimal auf Ihre Ausbildungsgruppe vorbereiten. Am Ende Ihrer Ausbildung findet eine Multiple-Choice-PrĂĽfung in unserem Insight Center statt. Mit dem erfolgreichen Abschluss Ihrer PrĂĽfung erhalten Sie den Titel “Zertifizierter Krisenmanager” und dĂĽrfen Ihren Grad “CCM” (Certified Crisismanager) tragen.

Die Module und Themenschwerpunkte

Zur besseren Orientierung, was Sie in Ihrem Lehrgang erwartet hier lediglich die Themenschwerpunkte Ihrer Ausbildung: Block 1

  • Krisen und ihre Erscheinungsformen
  • Begrifflichkeiten und Abgrenzung
  • Krisenmanagement
  • Aufbau einer Krisenmanagementorganisation
  • Der Krisenstab
  • Rollen, Funktionen, Aufgaben
  • Konstituierung Krisenstab
  • Alarmierung und Eskalation
  • Krisenpläne und Dokumentationen
  • Stakeholder
  • Krisenkommunikation

Block 2

  • Methoden Krisenmanagement
  • Der Krisenstabsraum
  • Das Krisenlogbuch
  • Drehbuch KrisenstabsĂĽbung
  • Schreiben eines Drehbuches
  • Ăśben von Krisenstäben
  • Live KrisenstabsĂĽbung
  • Verhaltensweisen in Krisen
  • Vorkehrungen und Nacharbeit
  • Vorbereitung auf die PrĂĽfung
  • PrĂĽfung / Zertifizierung

Sondertermin: 7tägiger Ausbildungslehrgang Zertifizierter Krisenmanager (CCM) – Block 2 von 2 SoCo 1

Krisenmanagement

Egal wie groĂź Ihr Unternehmen ist oder in welcher Branche Sie tätig sind – in der Krise haben alle Unternehmen eines gemeinsam, sie werden an einem empfindlichen Punkt getroffen, der Stabilität und Normalität der Geschäftstätigkeiten. Doch wie können Unternehmen an die Planung herangehen? Wie kann man sich effizient vorbereiten um in der Krise effektiv zu reagieren? Das Krisenmanagement hat das Ziel die Krisenstabilität des Unternehmens zu stärken und den Fortbestand zu sichern. Es ist ein wichtiger Teilbereich des Business Continuity Management (BCM). Mit dem BCM entwickeln wir einen “Plan B” fĂĽr die zeitkritischsten Prozesse im Unternehmen – so weit so gut. Doch das BCM-Programm steht und fällt mit der Leistungsfähigkeit der strategischen Spitze – dem Krisenstab. Es ist immens wichtig in der Krise richtig zu steuern, um verheerende Auswirkungen auf die Funktionsfähigkeit und die Reputation eines Unternehmens zu verhindern, zu vermeiden oder wenigstens zu minimieren.

Kursinhalte und Ihr Nutzen

Wie genau kann man nun aber eine effiziente und zugleich effektive Krisenorganisation in einem Unternehmen aufbauen? Wie setzt man einen funktionierenden Krisenstab zusammen? Welche Pläne und Vorkehrungen kann man ĂĽberhaupt treffen? Zum Thema Krisenmanagement gibt es schrankfĂĽllende Literatur und das, obwohl es ist kein kompliziertes Thema ist. Krisenmanagement ist aber hoch komplex und sehr sensibel, es gibt viele Aspekte zu beachten und zu berĂĽcksichtigen und ein bloĂźes “Anlesen” des Fachwissens ist eine gute Basis – reicht aber fĂĽr eine funktionierende Praxis oft nicht aus. Mit unserem berufsbegleitenden Ausbildungslehrgang verschaffen Sie sich einen tiefgehenden und strukturierten Ăśberblick zu allen tragenden Säulen eines funktionierenden Krisenmanagements und werden im Anschluss in der Lage sein, Ihre Aufgaben in der Krisenmanagementorganisation umzusetzen oder eine funktionsfähige Struktur in Ihrem Unternehmen aufzubauen. An 7 intensiven Ausbildungstagen lernen Sie die Aufgaben, Pflichten und Voraussetzungen kennen, die zu den einzelnen Rollen im Krisenmanagement gehören, neben ganz allgemeinen Grundsätzen und Grundlagen wird intensiv auf Eigenschaften und Phasen einer Krise, Aufbau und Zusammensetzung des Krisenstabes, Schnittstellen zur restlichen Notfallorganisation, Krisenkoordinationspläne, Alarmierungsverfahren, Eskalationsstufen, Krisenkommunikation, Ăśbungen, Informationsanalyse und Reputationsmanagement eingegangen.

Studieren und Probieren

Dieses Training wurde von Krisenmanagementexperten entwickelt, die neben einem fundierten Fachwissen auch ĂĽber jahrelange praktische Erfahrungen verfĂĽgen. Alle unsere Trainings und Lehrgänge zeichnen sich durch die Mischung aus Theorie-Input und praktischen Ăśbungen aus – aber gerade beim Thema Krisenmanagement ist die Praxis unverzichtbar. Daher werden besonders bei dieser Ausbildung alle theoretischen Lerneinheiten durch praktische Einzel- und GruppenĂĽbungen vertieft. So werden Sie – zum Beispiel – gemeinsam mit den anderen Teilnehmern ein Drehbuch fĂĽr eine KrisenstabsĂĽbung schreiben und eine KrisenstabsĂĽbung “live” durchspielen. Unsere Trainer sind erfahrene Krisenmanagement-Experten, haben in kleinen und international agierenden Unternehmen Krisenstäbe trainiert, beĂĽbt und Krisenmanagementorganisationen aufgebaut und begleiten Sie auf Ihrem Weg zu Ihrer Zertifizierung.

Zertifizierung

Bevor Ihre Ausbildung beginnt erfolgt eine individuelle Einstufung, um Ihren Wissensstand und Erfahrungsgrad festzustellen. Damit einher geht eine Einordnung in Hinblick auf Ihr aktuelles Funktions- und Arbeitsgebiet. Sie haben die Möglichkeit Ihre Themen, Fachfragen und Wunsch-Schwerpunkte zu platzieren. So kann sich Ihr Trainer optimal auf Ihre Ausbildungsgruppe vorbereiten. Am Ende Ihrer Ausbildung findet eine Multiple-Choice-PrĂĽfung in unserem Insight Center statt. Mit dem erfolgreichen Abschluss Ihrer PrĂĽfung erhalten Sie den Titel “Zertifizierter Krisenmanager” und dĂĽrfen Ihren Grad “CCM” (Certified Crisismanager) tragen.

Die Module und Themenschwerpunkte

Zur besseren Orientierung, was Sie in Ihrem Lehrgang erwartet hier lediglich die Themenschwerpunkte Ihrer Ausbildung: Block 1

  • Krisen und ihre Erscheinungsformen
  • Begrifflichkeiten und Abgrenzung
  • Krisenmanagement
  • Aufbau einer Krisenmanagementorganisation
  • Der Krisenstab
  • Rollen, Funktionen, Aufgaben
  • Konstituierung Krisenstab
  • Alarmierung und Eskalation
  • Krisenpläne und Dokumentationen
  • Stakeholder
  • Krisenkommunikation

Block 2

  • Methoden Krisenmanagement
  • Der Krisenstabsraum
  • Das Krisenlogbuch
  • Drehbuch KrisenstabsĂĽbung
  • Schreiben eines Drehbuches
  • Ăśben von Krisenstäben
  • Live KrisenstabsĂĽbung
  • Verhaltensweisen in Krisen
  • Vorkehrungen und Nacharbeit
  • Vorbereitung auf die PrĂĽfung
  • PrĂĽfung / Zertifizierung

Lehrgang Krisenmanagement – “Krisen- und Notfallmanager, BdSI”

Der insgesamt viertägige Lehrgang “Krisenmanagement” besteht aus einen Grund- und einem Aufbaulehrgang, die an aufeinanderfolgenden Tagen stattfinden.

Der zweitägige Grundlehrgang bereitet die Teilnehmer systematisch auf krisenspezifische Anforderungen vor. Er vermittelt umfassendes Basiswissen und bietet die Möglichkeit das eigene Krisenhandeln in kleineren Übungen und Simulationen umzusetzen und zu reflektieren.

Schwerpunktmäßig werden folgende Themen behandelt:

  • Krisenmanagement: Grundlagen, rechtliche Vorgaben, Rollenverständnis
  • Implementierung einer Krisenmanagementorganisation
  • Grundlagen und Prozesse der Stabsarbeit
  • Infrastruktur im Krisenmanagement: Stellenwert und Planung
  • Teamarbeit im Krisenstab: Strukturen, Rollen und Funktionen
  • FĂĽhren in Krisensituationen
  • Komplexität und Dynamik in Krisensituationen bewältigen
  • Der zweitägige Aufbaulehrgang vertieft vorhandenes Grundwissen zum Krisenmanagement in Unternehmen. Praxisorientiert und mit umfassenden Ăśbungsanteilen liegt ein starker Fokus auf den notwendigen „soft skills“ im Krisenmanagement.
    Eine realitätsnahe interaktive und computergestĂĽtzte KrisenstabsĂĽbung vor dem Hintergrund eines simulierten Krisenszenarios gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, die Krise “zu fĂĽhlen”, ihr eigenes Verhalten zu reflektieren und nach gemeinsamer Analyse gemeinsam mit den Referenten optimierte Handlungsstrategien zu entwickeln und zu internalisieren.

    Schwerpunktmäßig werden folgende Themen behandelt:

    • Training und Schulung fĂĽr die Krise
    • ComputergestĂĽtzte KrisenstabsĂĽbung „MS Compass“
    • Professionelle Krisennachbereitung: Fehlerkultur und Debriefingstrategien
    • Fallbeispiel Betriebsunterbrechung: Simulation und Krisenbewältigung
    • Professionelle Krisenkommunikation
  • Beide Lehrgangsteile können einzeln – aber auch als Baustein der Zertifikatslehrgangsreihe zum “Krisen- und Notfallmanager, BdSI” gebucht werden. Voraussetzung fĂĽr den Zertifikatserwerb ist der Besuch der Einzellehrgänge Notfallmanagement, Grundlehrgang Krisenmanagement, Aufbaulehrgang Krisenmanagement sowie die bestandene schriftliche AbschlussprĂĽfung am Ende des letzten Lehrgangs.

     

    Zielgruppe:

    Der Lehrgang  richtet sich an Führungskräfte und Verantwortliche, wie z.B. Sicherheitsmanager, Geschäftsführer, Werkschutz- und Werkfeuerwehr-Leiter bzw. -Mitarbeiter, Unternehmens- und Sicherheitsberater, Koordinatoren und Projektverantwortliche (z.B. Brandschutz, Umwelt, strategische Planung), Ausbilder und Trainer, Revisionsabteilungen.

  • Das sagen unsere Teilnehmer:
  • »Das Seminar „Notfall- und Krisenmanagement” war ganz hervorragend!!! Ich habe wahnsinnig viel mitgenommen und habe viele wertvolle Impulse erhalten. Ein Muss fĂĽr jeden, der eine Krisenmanagementorganisation aufbauen/weiterentwickeln will.«Britt Höfner, Flughafen MĂĽnchen GmbH »Der Lehrgang schloss inhaltlich an das Seminar Notfallmanagement an. Die Referenten bestachen erneut durch hohe Fachkompetenz und Praxisbezug. Ich konnte einige Anregungen und viel neues Wissen mitnehmen.«Werner Wilhelm, Cassidian »Im Lehrgang “Krisenmanagement fĂĽr FĂĽhrungskräfte” wurde auf anschauliche Art und Weise der Umgang mit komplexen Sicherheitsproblemen vermittelt. Dabei wurden insbesondere die Anforderungen an ein effektives Krisenmanagement und die Einrichtung eines ganzheitlichen Notfall- und Krisenmanagements betrachtet. Es handelt sich bei diesem Lehrgang um eine ideale Möglichkeit fĂĽr FĂĽhrungskräfte, sich auf die umfangreiche Arbeit im Bereich “Bewältigung von Notfällen und Krisenszenarien” vorzubereiten. Ein Lehrgang, den man mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen kann.«Karl Rengstorf

    »Ich kann die SIMEDIA nur beglückwünschen. Inhalt und Referenten sowie die gesamte Organisation stimmen. Ich freue mich bereits auf den nächsten interessanten Lehrgang.«

    Gerhard Geier, Siemens AG

    »Das Seminar ‚Krisenmanagement für Führungskräfte’ ist aus meiner Sicht sehr umfassend aufgebaut –
    sowohl aus theoretischer Sicht, als auch unterlegt mit vielen Beispielen aus der Praxis. Daher bietet es eine ausgezeichnete Grundlage für die Planung von Krisenstäben und deren Implementierung in verschiedenen Unternehmen. Weiter so!«

    Michael Wellmitz, Flughafen MĂĽnchen GmbH

    »Sehr anschaulich und praxisorientiert, Klasse Referenten! Sehr gute Beispiele in der Gruppenarbeit,
    großer Nutzen für die eigene Arbeit im Unternehmen! Erstklassiges Hotel, Räumlichkeiten und Versorgung. Komme sehr gern zu einem weiteren Lehrgang von SIMEDIA.«

    Enrico Preiss, EADS Deutschland GmbH

    »Diese beiden Lehrgänge waren eine exzellente Mischung aus Theorie, Fallbeispielen und Übungen, vorgetragen von ausgewiesenen Experten mit umfangreichem und jahrelangem Erfahrungsschatz. Fazit: Absolut empfehlenswertes Seminar für ALLE Bereiche, sowohl Privatwirtschaft als auch Behörden.«

    Uwe Naujoks, WG-DATA GmbH

    »Der Lehrgang mit allen drei Lehrgangsblöcken ist durchweg überdurchschnittlich gut zu bewerten. Die Dozenten überzeugen durch Praxisbezug und Fachwissen. Die Methodik und Didaktik des Lehrgangs ist ein guter Mix aus Theorie und Gruppenarbeit. Auch für das leibliche Wohl wurde extrem gut gesorgt. Durch die gemeinsamen Abende wurde ausreichend dafür gesorgt, sich mit den Gruppenteilnehmern und Dozenten auszutauschen. Ich kann nichts Negatives erwähnen und betone nochmals die Qualität des Lehrgangs in allen Nuancen.«

    Frank Endebrock, Adolf WĂĽrth GmbH & Co. KG

    »Die Veranstaltung hat mir gut gefallen. Sie lebte durch die abwechslungsreichen und dennoch praxisnahen Beispiele der Referenten. Vorträge waren durchgängig informativ und kompetent. Ich habe viele Anregungen und Informationen für meinen Bereich mitnehmen können.«

    Margret Ruch, RWE Systems AG

    »Hervorragend vorgetragen von den drei Referenten. Guter Mix von Theorie Praxis, wobei jederzeit jeder Teilnehmer Ergänzungen und eigene Erfahrungen einbringen konnte. Effektives Training durch die Simulation einer Schadenslage (MS Antwerpen) oder Darstellung eines Produktionsausfalls«

    Karl-Heinz Gerlings, ThyssenKrupp Nirosta GmbH

    »Lehrgang auch für Profis! Auch wer meint, alles zu kennen, lernt hier doch noch Wesentliches.«

    Oliver Schmittat, Essener Verkehrs-AG

    »Es ist nicht immer leicht, etablierte Themen mit neuem Leben zu fĂĽllen. Den Referenten dieses Krisenmanagement-Seminars ist dies auf hohem Niveau gelungen. Kurzweilig und jederzeit bereit, sich kompetenten Fragen von “Krisenmanagern” aus unterschiedlichen Unternehmen zu stellen, hinterlieĂźen sie nachhaltig einen professionellen Eindruck.«

    Uwe Schmidt, Deutsche Lufthansa AG

    »Der Lehrgang hat mir fĂĽr meine weitere Arbeit im Bereich Notfall und Krisenmanagement wertvolle Impulse sowie wichtige neue Informationen mit auf den Weg gegeben. Die Referenten waren durchweg “Spitze” und haben die Themeninhalte transparent und hochkompetent vermittelt. Keine gestellte Frage ist unbeantwortet geblieben.«

    Andreas Rudlof, Flughafen Stuttgart GmbH

    »Ein absolut praxisnaher Lehrgang. … Ich konnte viele Anregungen/Impulse aufnehmen, die mir die Arbeit zukĂĽnftig erleichtern und qualitativ verbessern. Dieser Lehrgang hat meine Erwartungen bei weitem ĂĽbertroffen.«

    Peter Schwenkkraus, Flughafen Stuttgart GmbH

    »Das Thema “Notfall- und Krisenmanagement” wurde ĂĽbersichtlich und klar dargestellt. Interessanter Lehrgang mit guten Dozenten. Ich kann diesen Lehrgang nur weiterempfehlen.«

    Rainer Brendle, Daimler AG

    »Zum Abschluss der besuchten Veranstaltungsreihe großes Kompliment an alle Beteiligten der SIMEDIA.
    Die Auswahl der richtigen Referenten ist das A und O einer solchen Veranstaltungsreihe. Sie haben ein sehr gutes Händchen bewiesen, weiter so! Ausbildungsziel erfüllt.  «

    Gerhard Reinhardt, Securitas Sicherheitsdienste GmbH & Co. KG

    »Qualitativ sehr hochwertiges und anschaulich gestaltetes Seminar mit zahlreichen Tipps und Anwendungsmöglichkeiten fĂĽr die Praxis. Referenten aus unterschiedlichen Fachbereichen (Organisationen) ergänzen sich hervorragend und beleuchten die Thematik “Krise – Krisenmanagement” aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Die praktische Ăśbung im Teil 2 (Aufbaulehrgang) des Seminars ist sehr zweckmäßig angelegt und veranschaulicht die Komplexität eines “nicht ganz einfachen” Themas in vielfältiger Weise. FĂĽr alle, die in irgendeiner Form mit dem Thema “Krise – Krisenmanagement” in BerĂĽhrung kommen, kann ich das Seminar mit gutem Gewissen absolut weiterempfehlen.«

    Michael Happach, MSS MĂĽnchen & Security Service Holding GmbH

    »Eine sehr gute Darstellung eines weitgefassten und oft schwierigen Themas. Neben dem theoretischen Fachwissen stellten die Referenten immer den Bezug zur Praxis her. Als Praktiker findet man sich sehr oft wieder und ist positiv überrascht. Das Seminar ist sicher für den „Einsteiger“ geeignet, aber auch langjährige Mitarbeiter von Notfall- und Krisenteams bekommen wertvolle Anregungen ihre Arbeit und den Auftritt ihrer Organisation zu professionalisieren. Ein großes Lob und Anerkennung an die Referenten – man freut sich schon auf die Folgeveranstaltung.«

    Josef Pfanzelt, Flughafen MĂĽnchen GmbH

    »Als Sicherheitsberater von Behörden, Verbänden und börsennotierten Unternehmen mit formalem und/oder operativem Hauptsitz in Deutschland verfĂĽge ich auch im Themenfeld “Krisenmanagement” ĂĽber einen breiten Erfahrungshintergrund. Meine Erwartungen an den entsprechenden SIMEDIA-Lehrgang wurden weit ĂĽbertroffen. Inhaltlich, didaktisch und organisatorisch “outstanding”. FĂĽr mich ein interessanter, kurzweiliger Abgleich mit anerkannten und etablierten Standards – sowohl aus öffentlich-rechtlicher wie auch unternehmerischer Perspektive. Hervorzuheben auch die computergestĂĽtzte KrisenstabsĂĽbung mit professioneller Evaluierung zur nachhaltigen Wissensvertiefung.«

    Oliver Graf, PROTEUS SECUR Consulting & Solutions GmbH

12. Netzwerktreffen fĂĽr Krisen- und Notfallmanager

Das Netzwerktreffen für Krisen- und Notfallmanager ist seit vielen Jahren eine feste Größe im Terminkalender von Sicherheitsverantwortlichen.

www.netzwerktreffen-krisenmanager.de

Das mittlerweile 12. Netzwerktreffen findet am 30./31. März 2020 in Bonn statt – wir erwarten erneut wieder etwa 150 Sicherheitsverantwortliche zu dieser einzigartigen Veranstaltung!

    

Erfahrene Krisenmanager werden – wie in den Jahren zuvor – hochaktuelle Themen beleuchten, Erfahrungen und Erfolgsfaktoren bei der Bewältigung erörtern und damit einen intensiven Austausch ermöglichen.

Eine Auswahl unserer Themen 2020:

  • Feuer im Piratenland – Herausforderungen an das Notfall- und Krisenmanagement und Lessons learned am Beispiel des GroĂźbrandes im Europa-Park Rust
  • Krisenmanagement in einer vernetzten und digitalisierten Welt – am Beispiel des weltweit größten Logistikkonzerns
  • Vorsicht zerbrechlich! Stromversorgung als Krisenfaktor – Ein realistisches Bild zur Versorgungssicherheit und konkrete Ableitungen fĂĽr das unternehmerische Krisenmanagement
  • Der Daumen als Manager fĂĽr die Krisenkommunikation? Toolbasiertes, kanal- und zielgruppenĂĽbergreifendes Ad-hoc-Kommunikations- und Informationsmanagement fĂĽr den Ereignisfall – mit Live-Demo
  • Mehr Erfolg in der Stabsarbeit! – Ergebnisse eines Dissertationsprojekts zur Arbeit und Leistung von Stäben sowie konkrete Optimierungsempfehlungen fĂĽr die Praxis
  • Der Feind im eigenen Netz! Wie ein Unternehmen eine Cyber-Krise erlebte und bewältigte 

Treffen Sie im Rahmen der Veranstaltung unsere Ausstellungspartner:

   


Networking auf Höchstniveau! Genießen Sie einen eindrucksvollen Blick aus dem Post Tower in Bonn und erfahren Sie mehr über Herausforderungen an das Krisenmanagement des weltgrößten Logistikkonzerne.

Surf ´n´Turf heißt es anschließend beim gemütlichen Grillabend mit Blick auf den Rhein!

Zielgruppe:

Das Netzwerktreffen richtet sich an Führungskräfte und Verantwortliche, wie z.B. Sicherheitsmanager, Geschäftsführer, Werkschutz-, Werkfeuerwehr-Leiter bzw. -Mitarbeiter, Unternehmens- und Sicherheitsberater, Koordinatoren und Projektverantwortliche (z.B. Brandschutz, Umwelt, strategische Planung)